Direkt zum Inhalt

Zu hoher Wettbewerbsdruck: Petra Electric muss die Fertigung in Burgau schließen

13.09.2010

Petra-Electric schließt zum 31. August 2011 den Produktionsstandort im deutschen Burgau. Grund für den Schritt sei der hohe Wettbewerbsdruck. 95 Mitarbeiter werden voraussichtlich ihre Jobs verlieren.

In Burgau werden ab September 2011 keine Toaster oder Kaffeemaschinen mehr vom Band laufen. Das ist fix, denn Petra Electric verlagert die Fertigung. Von der Werksschließung sind rund 95 der 160 Arbeitsplätze betroffen. Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat über den betriebsbedingten Abbau der Beschäftigten haben bereits begonnen.

Die Verlagerung der Fertigung sei für die  Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit und der damit verbundenen Sicherung der verbleibenden Arbeitsplätze unumgänglich, heißt es seitens Petra Electric. Das liege in erster Linie daran, dass die Wettbewerber auch nicht mehr in Deutschland produzieren würden. Petra will aber Bereiche der Entwicklung, der Qualitätsplanung, der Anwendungstechnik und des Einkaufs in Deutschland behalten. Wo genau, ist noch nicht klar. Zirka 65 Mitarbeiter sollen aber mit der Firma innerhalb der Region umziehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Christian Schneider mit dem neuen WMF-Elektrokleingeräte-Katalog
Hausgeräte
12.02.2016

WMF will die Elektrokleingeräte in Österreich forcieren. Darum wurde der Vertrieb mit zwei neuen Mitarbeitern gestärkt. Bei ihren Plänen agiert die Elektrokleingeräte-Sparte unabhängig vom Tisch ...

Dirk Sänger Castro verlässt Schneider Electric.
E-Technik
11.02.2016

Schneider Electric und der Leiter des Bereiches Partner, Dirk Sänger Castro, haben sich dazu entschlossen zukünftig getrennte Wege zu gehen. Dirk Sänger Castro verlässt das Unternehmen nach 12 ...

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Er ist mit der IFA zufrieden. Udo van Bergen
Hausgeräte
22.09.2015

Udo van Bergen freut sich über IFA-„Verkaufsschlager“ wie den Bodenstaubsauger Silence Force (Rowenta), den Espresso Master EA 8808 (Krups), die neue Smart-Version der Heißluftfritteuse ActiFry ( ...

Würde sich für die Branche mehr Ertrag wünschen. Wolfgang Krejcik
Branche
16.09.2015

Morgen startet die Futura. Anlässlich der Branchenmesse zieht Elektrohandelsobmann Wolfgang Krejcik Bilanz.

Werbung