Direkt zum Inhalt

Zehn Jahre mobilkom austria: Die Meilensteine eines Marktführers

16.11.2006

Dass es in den nächsten zehn Jahren, bis 2016, noch ein paar Handys mehr werden, das hat bereits eine Studie gezeigt. Es gibt also noch viel zu tun für den österreichischen Marktführer. Zuvor feierte man aber einmal die vergangenen zehn Jahre, im edlen Ambiente des Wiener Burgtheaters und mit mehr als 1.000 Gästen.

"In den zehn Jahren unseres Bestehens haben wir die Entwicklung des österreichischen Mobilfunks von den Anfängen an begleitet und aktiv gestaltet. Bis heute sind wir ungebrochener Marktführer und stellen unsere Innovationsführerschaft laufend unter Beweis: 1997 mit dem ersten Prepaid-Produkt B-Free, 1999 mit der weltweit ersten MCommerce-Anwendung ÖBB Mobile Ticket und 2003 mit der österreichweiten Einführung der ersten 3G-Dienste. Heute stehen wir mitten im Wachstum - bei Kundenzahlen,
Produkten und Services genau so wie bei unserer internationalen Expansionsstrategie", freut sich mobilkom austria-Chef Boris Nemsic.
Heute betreut die mobilkom austria group insgesamt rund neun Millionen Handykunden, davon 3,5 Millionen in Österreich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
14.12.2018

Saftiges Steak, knackiges Gemüse, knusprige Panini oder vielleicht doch lieber süße Waffeln? Die De‘Longhi MultiGrill-Modelle CGH1030D und CGH1012D bieten eine beinahe grenzenlose Grillvielfalt. ...

Erfreulich. Der Handel wird im nächsten Jahr verstärkt Personal aufstocken.
Branche
13.12.2018

Aufgrund der guten Konjunktur bleibt auch die Personalentwicklung bei den österreichischen Klein- und Mittelunternehmen stabil, wenn auch leicht rückläufig. Im Handel gab es jedoch stärkere ...

Willi Trumler begrüßte Sabine Wagner-Simhandl und Karl Zwiauer von der Babyhilfe St. Pölten in der Würth-Zentrale in Böheimkirchen.
E-Technik
13.12.2018

Würth Österreich feiert seinen Umsatzrekord mit einer vorweihnachtlichen Spende an die Babyhilfe St. Pölten.

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein.
E-Technik
13.12.2018

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein. Auch Bestandsanlagen können nachgerüstet oder erweitert werden.

Hausgeräte
12.12.2018

Keine schönen Weihnachten gibt’s für die rund 25 Mitarbeiter des Hausgeräte-Profis. Das 1964 gegründete Unternehmen aus dem dritten Wiener Gemeindebezirk musste den schweren Gang zum ...

Werbung