Direkt zum Inhalt
V.l.n.r: Thomas Koberer, Thomas Benkö, Stefan Prader und Gernot Prader.

World Skills: Elektrotechniker kämpft um gute Platzierung – Unterstützung kommt von Würth

03.03.2019

AustrianSkills-Triumphator Stefan Prader startet bei den Berufs-Weltmeisterschaften in Kazan im Bewerb Elektrotechnik. Die Firma Würth liefert ihm dazu jetzt die passenden Profi-Werkzeuge.

Stefan Prader arbeitet im elterlichen Betrieb „Elektrotechnik Prader“ in Unterbergla/Groß St. Florian und hat sich im Herbst vergangenen Jahres für WorldSkills 2019 in Russland qualifiziert. Bereits sein Bruder Michael war 2015 bei WorldSkills in Sao Paulo als Bautischler am Start. „Er ist für mich eine sehr große Hilfe. Mit seiner Erfahrung bin ich immer gut beraten. Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als die Einladung zum Landeswettbewerb kam“, erzählt Stefan Prader. Mit seinem Erfolg bei AustrianSkills 2018 in Salzburg qualifizierte er sich für die Berufs-Weltmeisterschaften.

Durch gemeinsame Touren mit seinem Vater Gernot merkte Stefan schnell, dass der Beruf des Elektrotechnikers das Richtige für ihn sei. Neben der Begeisterung für Technik reizt ihn „der Umgang mit Menschen und die täglichen Herausforderungen, für die immer wieder aufs Neue eine Lösung gefunden werden muss.“ Für die WM sind „eine gute Platzierung und Erfahrungen, die einen das ganze Leben prägen“ geplant.

„Nachwuchsförderung ist uns eine Herzensangelegenheit“

Die passenden Werkzeuge für eine erfolgreiche Vorbereitung auf WorldSkills erhielt der Teilnehmer im Rahmen einer Übergabe im elterlichen Betrieb von der Firma Würth. „Wir unterstützen seit mehr als zehn Jahren das Team Austria bei den Berufseuropa- und -weltmeisterschaften. Die Teilnehmer dürfen sich hochwertiges Profi-Werkzeug selbst aussuchen. Nachwuchsförderung ist für uns eine Herzensangelegenheit, aber auch eine wichtige Investition in die Zukunft. Mit unserem Sponsoring wollen wir einerseits die Begeisterung für handwerkliche Berufe bei jungen Menschen fördern und andererseits den hohen Stellenwert des Handwerks unterstreichen“, so Würth-Bezirksleiter Thomas Koberer.

„Wir bedanken uns bei Würth sehr herzlich für die Unterstützung. Die hohe Qualität der Werkzeuge hilft uns, das gute Niveau aufrecht zu erhalten und Jahr für Jahr bei EuroSkills bzw. WorldSkills so gut abzuschneiden. Unsere Sponsoren unterstützen uns entscheidend dabei, junge Fachkräfte zu fördern“, sagt Johannes Fraiss, Offizieller Delegierter von SkillsAustria.

„Mit Perfektionstraining und mentaler Stärke zum Erfolg“

In fachlicher Hinsicht beraten und unterstützt wird Stefan Prader von dem Experten Thomas Benkö, Geschäftsführer der Safe Tech e.U. in Wien. Neben „technischem Ausführungs- und Perfektionstraining“ wird das Duo bis zur WM vor allem an der „Verstärkung der Personal Skills in Hinsicht auf Fokusoptimierung und mentaler Stärke“ arbeiten.

Von seinem Vater und Chef Gernot Prader erhält Stefan „die vollste Unterstützung und jeglichen Freiraum in der Zeiteinteilung für das Training. Wir waren schon 2015 in Sao Paulo dabei und werden auch Stefan in Kazan unterstützen. Ich erwarte mir, dass Stefan sich mit viel Freude gut vorbereiten kann und wünsche ihm für den Wettbewerb das Beste. Das Wichtigste ist jedoch, dass er gesund und mit vielen positiven Eindrücken und Erfahrungen wieder nach Hause kommt.“

Die 45. internationalen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills Kazan 2019 finden vom 22.-27. August im – eigens für WorldSkills 2019 erbauten - Kazan Expo International Exhibition Centre - statt. Mehr als 1.600 Teilnehmer aus 60 Ländern rittern beim internationalen Leistungsvergleich in rund 56 Bewerben um die begehrten Weltmeistertitel. SkillsAustria entsendet heuer 46 österreichische Teilnehmer in 41 Einzel- und Team-Berufen nach Kazan.

Werbung

Weiterführende Themen

Lukas Mayr
E-Technik
01.07.2018

Bestürzende Nachricht aus dem SkillsAustria-Team: Lukas Mayr, erfolgreicher WorldSkills-Teilnehmer in Sao Paulo, wurde viel zu früh aus dem Leben gerissen.

E-Technik
03.05.2018

Ende Juni endet die Bewerbungsfrist für AustrianSkills 2018 in rund 40 Bewerben. Der Wettbewerb ist Grundlage für die Qualifikation zu den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2019 in Kazan, bzw ...

Das Würth Trio Michael Leitner (Mitarbeiter Niederlassung), Mario Schindlmayr (Geschäftsführer Vertrieb) und Hermann Eberl (Niederlassungsleitung Österreich) freut sich über die Neueröffnung in Salzburg-Schallmoos.
Branche
20.12.2017

Würth setzt seine Expansionsstrategie fort.

Christoph Leitl freut sich: „Diese Top-Fachkräfte sind exzellente Botschafter in rot-weiß-rot und damit unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems.“
Aktuelles
20.10.2017

Triumph in rot-weiß-rot für unsere Fachkräfte: Jubel über elf Medaillen

Das Team Austria, das Österreich bei den WorldSkills 2017 vertritt, wurde von WKÖ-Präsident Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz feierlich verabschiedet.
Aktuelles
20.09.2017

40 junge österreichische Fachkräfte treten demnächst bei der Berufs-Weltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an.

Werbung