Direkt zum Inhalt

Witz, Physik und Induktion: die besten Bilder des Siemens Induktions-Kabaretts

18.10.2013

„Induktion? Sie meinen eine Infusion. Direkt ins Blut?“, fragt Herr Rainer. Professor Liebermann schüttelt nur mehr den Kopf, das Publikum lacht. Anfang Oktober lud Siemens ins Wiener Kabarett Vindobona zur einer Induktions-Präsentation der anderen Art. Was Siemens in Sachen Induktion plant, lesen Sie im gerade erscheinenden Elektrojournal 10/2013. Die besten Bilder der Show finden Sie hier.   

Rote Stiegen führen hinunter zum Saal. Die Türen sind schwarz. Das Wiener Kabarett Vindobona sieht so aus, wie man sich ein klassisches Kabaretthaus vorstellt. Der Saal ist bis zum letzten Platz gefüllt. Auf der Bühne stehen die beiden „Physikanten“. Sie kombinieren intelligente Comedy mit physikalischen Experimenten, nutzen dabei gekonnt das klassische Stilmittel der Doppelconférence. „Was passiert wenn man kochendes Wasser in einem ÖL-Fass rasch abkühlt?“, fragt Professor Liebermann.  Das Publikum wird ins Programm eingebaut, es rät, welche Folgen welches Experiment hat. Die beiden Kabarettisten „gießen“ das Fass mit kaltem Wasser. Mit einem lauten Knall implodiert es.   

 

Der Schwerpunkt des Programms liegt auf dem Thema Induktion. Auf dem Kochfeld steht ein Topf, das Wasser brodelt. Der Mantel zwischen Kochfeld und Topf bekommt nichts ab. Herr Rainer legt seine Hand ganz nah ans aktivierte Feld. Er verbrennt sich nicht. „Induktion ist sofort heiß und sofort kalt. So einfach ist das“, sagt er. Die beiden Kabarettisten erklären anschaulich und mit viel Humor, wie Induktion funktioniert.

 

Siemens-Mitarbeiter, Partner und Journalisten sind bei dieser „Schulung“ mit dabei. Bekanntlich legt der WW-Hersteller derzeit einen Fokus auf Induktion. So wurde etwa die „50 Tage testen“-Aktion bis 31. Jänner 2014 verlängert, POS-Materialien stehen zur Verfügung. „Das Thema Induktion werden wir auf jeden Fall auch im ersten Halbjahr 2014 stark forcieren“, sagt Siemens Geschäftsleiter Erich Scheithauer zu Elektrojournal Online. Ein Highlight war auf jeden Fall die Veranstaltung.

 

Welche Elemente aus der Show sich für den POS und für Händler-Schulungen eignen, welche Pläne Siemens wälzt und mehr, lesen Sie im gerade erscheinenden Elektrojournal 10/2013. Auf Elektrojournal Online lassen wir die besten Bilder des Induktions-Kabaretts für sich sprechen.

 

Informationen zur Comedy-Truppe „Physikanten & Co.“ finden Sie hier.   

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.07.2014

Siemens stellt zur IFA 2014 seine ersten vernetzten Hausgeräte vor. Backofen und Geschirrspüler sind per Tablet und Smartphone ortsunabhängig steuerbar und eröffnen damit eine Vielzahl neuer ...

Hausgeräte
23.06.2014

Noch bis zum WM-Finalwochenende am 12./13. Juli können Verbraucher einen 100 Euro Sofortrabatt  für die Siemens Weltmeister-Hausgeräte im Fachhandel erspielen. Kurz bevor die Achtelfinalis ...

Hausgeräte
02.06.2014

Am 12. Juni ertönt der Anpfiff zum ersten Match der Fußball-WM. Fans zerren nun ihre Trikots aus dem Kasten. Im Rahmen der großen WM-Kampagne erklärt Siemens, wie man das Trikot richtig wäscht. ...

Hausgeräte
28.05.2014

Wieder sorgt ein Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung für Gerüchte. Siemens wolle seine Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) möglichst schnell verkaufen. ...

Branche
12.05.2014

Anlässlich der kommenden Fußball-WM in Brasilien hat Siemens eine Mannschaft mit Weltmeistergeräte aufgestellt: Für diese besonders schnelle Elf gibt es von 19. Mai bis zum fußballerischen Final- ...

Werbung