Direkt zum Inhalt

Wirtschaftskrise? Kein Problem! Gorenje ist auch für schwierige Zeiten gerüstet

10.11.2008

Bei der Gorenje-Gruppe sei das anders. Dank der richtigen Investitionen, könne die weltweite Finanz-Krise dem Unternehmen nichts anhaben.

Kürzlich veröffentlichte die internationale Gorenje-Group ihre Geschäftsbilanzen für die ersten neun Monate 2008. Der vorläufige Umsatz, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung, ist durchaus zufriedenstellend. Trotz der wirtschaftlichen Krise sei es gelungen, den Soll-Plan für 2008 bislang einzuhalten. Die Krise treffe zwar auch den Hausgerätehersteller, doch aufgrund der hervorragenden Verkaufs- und Absatz Struktur in über 70 Ländern, könne diese ausgeglichen werden.

Entscheidend sei auch, dass Gorenje im letzten Jahr in moderne, energieeffiziente und ökologische Projekte investiere. Gerade diese Bereiche seien 2008 besonders stark gewachsen.

Der gesamte Umsatz betrug in den in den ersten drei Quartalen 2008 zirka 992 Millionen Euro. Das ist ein Anstieg von 4,4 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Bis September konnte mehr als ein Dreiviertel des erwartetet Jahresumsatz erwirtschaftet werden. Gorenje ist somit klar im Plan-Soll. Dervon Gorenje im Juli übernommene Hausgerätehersteller ATAG Europe B.V erzielte von Juli bis September einen Gewinn von 34 Millionen Euro.

Das EBITDA (die Gewinne vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) beläuft sich auf rund 70 Millionen Euro. Das sind um rund 12 Prozent mehr, als im gleichen Zeitraum von 2007.
Diese positive Entwicklung ließe sich vor allem durch den Abfall des Preises für Materialen und Güter im ersten Halbjahr erklären.

Das EBIT (Jahresüberschuss vor Zinsen und Steuern) klettert auf über 26 Millionen Euro. Ein Plus von 15,7 Prozent zu 2007. Der reine Jahresüberschuss aus Steuern (EBT) steigt um 11,7 Prozent auf knapp über 20 Millionen Euro. Der zusammengefasste Netto-Gewinn beträgt 15,4 Millionen Euro. 2007 waren es um 14,0 Prozentpunkte weniger.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Grafoner bei der Übergabe der MNS-Masken an die Stationsleitung Nicole Foisner (3.von li.).
Branche
16.04.2020

Unterstützung kommt in diesen herausfordernden Tagen auch von der Gorenje-Mutter, dem chinesischen Hisense-Konzern. 1.500 Stück der derzeit heiß begehrten MNS-Masken wurden an die pädiatrische ...

Hausgeräte
18.03.2020

Mit aufmunternden Worten hat sich heute Gorenje Österreich-Chef Michael Grafoner an den Fachhandel gewandt – und er sagt den Partnern auch Unterstützung zu.

Bereits 2017 wurde Gorenje als Sponsor der Velux EHF Champions League und der Europameisterschaft 2018 Teil der europäischen Handballfamilie.
Hausgeräte
08.01.2020

Bereits 2017 wurde Gorenje als Sponsor der Velux EHF Champions League und der Europameisterschaft 2018 Teil der europäischen Handballfamilie. Jetzt geht’s weiter: Vom 9. bis 26. Januar sind ...

Markus Rach freut sich auf seine neuen Aufgaben bei Gorenje.
Hausgeräte
03.10.2019

Der Branchenprofi Markus Rach unterstützt seit 1. Oktober das Gorenje-Team als Verkaufsleiter im Küchen- und Möbelsegment.

Michael Grafoner
Hausgeräte
03.05.2019

Michael Grafoner hat mit Anfang Mai die Agenden des Österreich-Geschäftsführers von Gorenje übernommen. Er folgt damit Bojan Bratkovic, der das Unternehmen verlassen hat.

Werbung