Direkt zum Inhalt

Wirksamer Diebstahlschutz für Elektroketten: RFID-Chip macht DVDs unbrauchbar

10.05.2007

Der implementierte Minichip ist für Handelsketten vorgesehen, denen durch den Diebstahl von Unterhaltungs-Produkten weltweit Milliarden-Euro-Beträge entgehen.

Dank des RFID-Chips bleibt das Medium deaktiviert, bis es an der Kasse freigeschalten wird. Für die Aktivierungslösung kooperiert NXP mit dem Technologieunternehmen Kestrel Wireless .

"Durch den Deaktivierungs-Mechanismus von DVDs und anderen Medien fällt die Motivation für den Diebstahl weg", erklärt Kurt Bischof, Marketing-Manager Consumer Electronics und Media Management bei NXP. Die entwickelte Lösung sei aber nicht nur auf Disk-basierte Medien beschränkt, sondern könne ohne Weiteres auch bei jeglichen Elektronikgeräten als Diebstahlschutz zum Einsatz kommen.
In einem ersten Schritt will man sich aber primär auf den DVD-Markt konzentrieren und die großen Filmstudios wie Disney, Warner und Fox für die Lösung gewinnen. Diese müssten den physikalischen Mini-Baustein bereits bei der Produktion der Disks berücksichtigen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung