Direkt zum Inhalt

WiMax ist für Telekom Austria gestorben – UPC will dieses Jahr noch abwarten

12.02.2008

2004 hatten TA, UPC und WiMax Telecom die Nutzungsrechte an WiMax-Frequenzen im 3,5-GHz-Bereich erworben, um flächendeckend kabelloses Internet anbieten zu können. Die TA hat nun auf die Rechte mit Ende 2007 verzichtet, UPC übt sich dagegen noch in Geduld.

Hintergrund ist eine Vertragsklausel, welche die Nutzung der erworbenen Frequenzen garantieren sollte. Die Anbieter hätten bis Ende des Vorjahres einen Versorgungsgrad von 20 Prozent erreichen müssen. Ansonsten stünden Strafen ins Haus.
"Wir sehen die Mobilkommunikation mit GSM, UMTS, HSDPA in Kombination mit dem Festnetz als Trägertechnologien, auf deren Basis wir alle künftigen Technologien anbieten werden können", bestätigt TA-Sprecher Martin Bredl den Verzicht gegenüber dem ORF.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eric Tveter, CEO UPC: „Wir haben auch in diesem Quartal weiter in die Zufriedenheit der Kunden investiert und beispielsweise unsere Internetspeeds auf 300 Mbit/s erhöht.“
Aktuelles
09.08.2017

UPC weist im 2. Quartal 2017 erneut positive Zahlen aus.

Eric Tveter, CEO UPC: "Der Wachstumskurs vom vergangenen Jahr setzt sich im 1. Quartal 2017 fort, was mich sehr freut."
Branche
09.05.2017

UPC präsentiert sich im 1. Quartal 2017 mit einem Umsatzwachstum von 1,8 Prozent auf 86,9 Millionen Euro. Im Zeitraum wuchs die Anzahl der Festnetz- und Mobilfunk-Abonnementen um 15.000.

UPC stellt ab 21. Februar 2017 das analoge TV- und Radiosignal in Wien um.
Multimedia
19.01.2017

Nach regionsweise durchgeführter Umstellung in den Bundesländern hält das digitale Zeitalter ab Februar 2017 auch in Österreichs Bundeshauptstadt gebietsweise Einzug.

Dieter Poller, Vice President B2B Austria
Branche
31.10.2016

Dieter Poller verantwortet das B2B-Geschäft in Österreich und berichtet direkt an Marco Quinter.

CEO Eric Tveter
Multimedia
10.05.2016

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat im ersten Quartal in Österreich mehr Umsatz gemacht. Die Kundenzahl ist gestiegen. Dabei gab es Zuwächse bei Breitband, Festnetztelefonie und Mobilfunk und einen ...

Werbung