Direkt zum Inhalt

Wien tauscht rund 3.000 Kugelleuchten auf moderne Philips-LED-Leuchten aus

22.12.2013

Die Magistratsabteilung 33 – „Wien Leuchtet“ rüstet in Wien bis zum Jahresende 2013 im untergeordneten Straßen- und Wegenetz die öffentliche Beleuchtung auf moderne Philips LED-Leuchten um.

Im Vorfeld des Projektes wurde ein mehrstufiges, EU-weites Vergabeverfahren durchgeführt, aus dem Philips als Bestbieter hervorging. Beim Vergabeverfahren wurde nach einer Leuchte mit größtmöglicher Effizienz, modularem Aufbau und bestem Preis-Leistungs-Verhältnis gesucht. „Unser Anspruch war der Stadt Wien eine LED-Leuchte anzubieten welche, die größtmögliche Effizienz aufweist, modular aufgebaut ist sowie das beste Preis/Leistungsverhältnis mit sich bringt“, betont Robert Pfarrwaller, Geschäftsführer Philips Austria. Für Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou ist die Umrüstung der alten Kugelleuchten auf LED-Technik ein Beitrag zur Senkung des städtischen Energieverbrauchs und zum Klimaschutz: „Durch diese Maßnahmen werden jährlich rund 540 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden."

 

Die Finanzierung erfolgt über ein von der MA 33 ausgeschriebenes Amortisations-Contracting Modell. Dabei werden die getätigten Investitionen vom Contractor vorfinanziert und durch die erreichten Energieeinsparungen beim Betrieb der Beleuchtung refinanziert. Der Stadt Wien entstehen durch dieses innovative Finanzierungsmodell keine Investitionskosten.

 

Die Leuchten sind modular aufgebaut. Daher können das LED-Modul und das elektronische Vorschaltgerät leicht und unkompliziert ausgewechselt werden. Ein Upgrade auf verbesserte Technologien ist somit in den folgenden Jahren garantiert.

 

Ökologische Verbesserungen und weniger Kosten

 

  •  Mit der Umrüstung können folgende ökologischen Verbesserungen erreicht werden:
  •  80 Prozent Energieersparnis im Vergleich zur Altanlage
  •  80 Prozent weniger Energieverbrauch
  •  80 Prozent weniger Stromkosten
  •  80 Prozent weniger CO2-Ausstoß
  •  Wesentliche Senkung der Anlockwirkung auf nachtaktive Insekten, worunter sich auch geschützte Nachtfalterarten befinden
  •  Verminderung der Lichtverschmutzung

 

Der Magistrat Wien hat sich die Reduktion des Stromverbrauchs für öffentliche Beleuchtung um fünf Prozent zum Ziel gesetzt. Der Einsatz von LED-Technik bei der öffentlichen Beleuchtung ist ein Weg zu diesem Ziel.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Branche
27.06.2014

Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Mann einem Ball hinterherlaufen, und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Auf den Elektrohandel lässt sich Gary Linekers Weisheit zwar nicht wirklich umlegen, ...

Branche
20.06.2014

Im Kapfenberger Einkaufszentrum ECE hat ElectronicShop24 eine neue Heimat gefunden. Zur Neu-Eröffnung konnte der Elektrofachhändler aus der EP:-Verbundgruppe auf umfangreiche Unterstützung der ...

Branche
10.06.2014

Die Gesellschafter von Conrad Electronic und Hannes Kofler, bislang Geschäftsführer für den Bereich International, haben sich zur Beendigung der Zusammenarbeit entschlossen. Die Trennung sei ...

Werbung