Direkt zum Inhalt
Astrid Salmhofer übernimmt per 1. Oktober 2017 das Kommunikationsmanagement bei Wien Energie, dazu gehören die bisher getrennt organisierten Bereiche Unternehmenskommunikation, Public Affairs und Marktkommunikation.

Wien Energie holt Astrid Salmhofer

31.07.2017

Astrid Salmhofer, bislang Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Van der Bellen, wechselt zu Wien Energie.

Astrid Salmhofer übernimmt per 1. Oktober 2017 das Kommunikationsmanagement bei Wien Energie. Die bisher getrennt organisierten Bereiche Unternehmenskommunikation, Public Affairs und Marktkommunikation werden unter dem Kommunikationsmanagement neu gebündelt.

Astrid Salmhofer stammt aus Rohrbach/Lafnitz in der Oststeiermark. Die wichtigste Station ihres bisherigen Berufslebens war die Hofburg – zuerst als Sprecherin von Bundespräsident Heinz Fischer und aktuell als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Van der Bellen.

Zuvor war Salmhofer als PR- und Kommunikationsexpertin für die Euro-Einführung bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt tätig. In den 1990er Jahren werkte sie unter anderem als PR-Beraterin in der Euro-Initiative der Österreichischen Bundesregierung. Weitere Berufliche Erfahrungen sammelte sie in den USA, im Rahmen eines internationalen Programms des US-Außenministeriums in Washington DC.

Wien Energie Geschäftsführer Michael Strebl: „Mit Astrid Salmhofer kommt eine absolut anerkannte, top vernetzte und strategische Kommunikationsexpertin zu Wien Energie. Im Auswahlverfahren hat sie sich mit ihrer Kompetenz in Sachen integrierter Kommunikation klar durchgesetzt. Ich bin froh, Astrid Salmhofer für Wien Energie gewonnen zu haben.“

Strebl weiter: „Nach der Neu-Organisation und Bündelung der Kräfte in der Vertriebsabteilung konzentrieren wir nun auch unsere Kräfte in der Kommunikation. Wir haben 2 Millionen Kunden, enorme Konkurrenz und stark wachsenden Wettbewerb auf dem Markt. Dafür müssen wir uns intern neu und bestens aufstellen. Astrid Salmhofer ist daher die ideale Kandidatin als Leiterin des Kommunikationsmanagements. Sie kommt aus der Kommunikationsbranche, ist bestens mit den relevanten Stakeholdern vernetzt und kann mit Menschen sehr gut arbeiten.“

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Wien Energie bis 2019 Hauptsponsor (v.l.n.r.): SK Rapid Wien-Spieler Stefan Schwab, Vorsitzender Geschäftsführer Wien Energie Michael Strebl, SK Rapid Wien-Spieler Christopher Dibon und SK Rapid Wien-Geschäftsführer Christoph Peschek.
Branche
31.05.2017

Die abgelaufene Spielsaison verlief für den SK Rapid alles andere als nach Wunsch. Zwischen Wien Energie und dem Fußballverein läuft aber auch in Zukunft alles rund.

Bis 2020 soll die Umrüstung auf Smart Meter in 80 Prozent der österreichischen Haushalte vollendet sein.
E-Technik
30.03.2017

Trotz Opt-out-Option arbeitet die E-Wirtschaft zügig an der Umstellung, die bis zu 1,8 Milliarden Euro kostet. Die Kunden sollen so ihren Stromverbrauch künftig besser kennen, argumentiert man. ...

HausMaster von Wien Energie ist ein Energieassistent mit Photovoltaik-Anlage, Batterie, Elektroheizstab, E-Ladestation und Monitoring-Funktion.
E-Technik
21.10.2016

Wien Energie erweitert sein Geschäftsmodell und unterstützt seine Kunden ab sofort mit dem HausMaster darin, Strom selbst zu erzeugen, zu speichern und zu nutzen. Gestartet wird mit einer ersten ...

Wien Energie baut Bürgerkraftwerke aus: Zusätzliche 5.158 Windkraftwerk-Anteile kommen jetzt auf den Markt.
E-Technik
28.09.2016

Wien Energie bringt neuen Schwung in sein Bürgerbeteiligungsmodell: Nach 25 ausverkauften Bürgerkraftwerken (23 mit Solaranlagen, zwei mit Windrädern) sind jetzt neue Windkraftwerk-Anteile ...

Werbung