Direkt zum Inhalt

Whirlpool kauft Indesit-Mehrheit und will in Europa wachsen

11.07.2014

Der Poker ist zu Ende. Der US-Haushaltsgerätehersteller Whirlpool hat offenbar das Rennen um Indesit gemacht und will mit einem Zukauf in Italien sein Europageschäft stärken. Der weltgrößte Produzent von Elektroherden, Kühlschränken und Waschmaschinen übernehme 66,8 Prozent der Stimmrechte am italienischen Konkurrenten für rund 758 Millionen Euro, teilte Whirlpool mit.

42,7 Prozent an Indesit erwerben die Amerikaner vom Großaktionär Fineldo. Weitere 17,6 Prozent kommen von der Indesit-Gründerfamilie Merloni. Das Angebot von elf Euro je Aktie liegt um 4,5 Prozent über dem Indesit-Schlusskurs vom Donnerstag.

 

"Die Akquisition wird unsere europäische Produktion stärken und aufrechterhalten", erklärte Whirlpool-Manager Marc Bitzer. Whirlpool verkauft seine Produkte auch unter dem Namen KitchenAid und konkurriert bei Haushaltsgeräten mit Bosch-Siemens-Hausgeräte und der schwedischen Electrolux.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
16.05.2013

Die WW-Konzerne spüren die Krisenstaaten in Europa. Whirlpool muss in der EMEA-Region im Q1 einen Umsatzrückgang von knapp drei Prozentpunkte hinnehmen. Der Umsatz von Indesit sinkt im Q1 um nicht ...

Hausgeräte
13.11.2009

Kürzlich ergab eine Untersuchung von Indesit, dass sich während der Wirtschaftskrise die Menschen in Südwest-England wünschen, dass der Tag 25 Stunden hat. Denn die aktuelle Rezession strapaziere ...

Hausgeräte
20.10.2009

Außerdem sinke die Nachfrage für italienischen Spülmaschinen in Fernost. Die Produktion wird daher nach Polen verlagert.

Hausgeräte
12.06.2009

Mehr als 300 Mitarbeiter müssen gehen. Nicht das einzige Indesit-Werk, für das eine Schließung im Gespräch ist , das Unternehmen gilt als Übernahme-Kandidat.

Branche
06.03.2009

Umstrukturierungen hatte Electrolux bereits im Vorjahr angekündigt, wie Elektrojournal Online berichtete. Nun wird die Fertigung in Scandicci verkauft. In Susegana laufen 300 Mitarbeiter zwei ...

Werbung