Direkt zum Inhalt

Wer hat noch nicht, wer will noch mal? "Mux C" wurde wieder ausgeschrieben

07.10.2009

Die Ausschreibung zielt vor allem auf die Gebiete ab, die bislang noch keine Zulassung haben. Aber auch auf die Erweiterung und Verbesserung bereits bestehender Versorgungsgebiete.

"Nach der Ausschreibung für lokale und regionale Multiplex-Plattformen ("Mux C") im Jahr 2007, die zur Vergabe von 16 Zulassungen zum Betrieb terrestrischer Multiplex-Plattformen geführt hat, erfolgt in Entsprechung des Digitalisierungskonzeptes 2007 nunmehr eine neuerliche Ausschreibung für lokale und regionale Multiplex-Plattformen", heißt es im aktuellen Newsletter der österreichische Rundfunk- und Telekom-Regulierer RTR. Die Ausschreibung "Mux C 2009" ziele grundsätzlich auf jene Gebiete ab, in denen bisher noch keine Zulassungen zum Betrieb lokaler und regionaler Multiplex-Plattformen erteilt wurden sowie auf die Erweiterung und Verbesserung bestehender Versorgungsgebiete.

Zulassung für zehn Jahre

"Nach Maßgabe der Verfügbarkeit von White Spaces können über die Bedeckung hinaus jedoch auch in bereits zugeteilten Gebieten weitere Frequenzressourcen bestehen. Interessenten haben damit neuerlich die Möglichkeit, sich um DVB-T-Multiplex-Zulassung zu bewerben." Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist werde dann geprüft, ob der jeweilige Antrag frequenztechnisch umsetzbar ist. Wenn das der Fall ist, wird eine Zulassung für zehn Jahre erteilt.

Die Ausschreibungsfrist endet mit 16. November 2009, um 13 Uhr. Weiterführende Informationen, sowie das Merkblatt zur Ausschreibung gibt's hier .

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eintritt von MVNOs im Jänner 2015 hat Trendumkehr eingeleitet
Telekom
17.03.2016

Eine gemeinsame Untersuchung der RTR-GmbH und der Bundeswettbewerbsbehörde kam zu dem Ergebnis, dass die Preise 2013 und 2014 mit dem Zusammenschluss von Drei und Orange zwar kurzfristig gestiegen ...

DVB-T2-Empfang in der Steiermark und im Süd-Burgenland.
Multimedia
10.12.2015

Am 10. Jänner 2016 wird die Ausstrahlung von ATV in DVB-T über Mux-A in der Steiermark und im Südburgenland eingestellt. ATV HD und ATV2 wird in diesem Gebiet seit 20. Oktober 2015 kostenlos in ...

Branche
04.05.2015

Morgen, Dienstag, ist es soweit. In Tirol und Vorarlberg wird DVB-T1 abgeschaltet. Terrestrisch ist das TV-Programm dann via T2-Standard empfangbar. ATV sieht sich bei dieser Umstellung in einer ...

Multimedia
31.03.2015

Ab 5. Mai 2015 können in Tirol und Vorarlberg die Programme ATV HD und ATV2 können nur mehr über die Sender Patscherkofel (K27H),  Seegrube (K27V), Kitzbühler Horn (K30H), Grabberg (K27H), ...

Consumerelectronic
09.04.2014

Astra erreicht erstmals zwei Mio. Fernsehhaushalte in Österreich und bleibt damit klar der führende Empfangsweg in der Alpenrepublik. Mit 1,25 Mio. Haushalten positioniert sich der Kabelempfang ...

Werbung