Direkt zum Inhalt

Wer fürchtet sich vorm Online-Handel? Mittelbetriebe haben keinen Grund dazu

06.11.2008

Es finde keinen Kannibalisierung der Umsätze statt. Mittelbetriebe sollten ihre Läden allerdings emotional gestalten. Vor Diskontern müssten sie sich nicht fürchten. "Nur billig" sei ein überholtes Konzept.

Sebastian van Baal vom Institut für Handelsforschung an der Uni Köln entschärfte das Schreckgespenst Internet-Handel: "Die angebliche Kannibalisierung der Umsätze durch das Online-Geschäft findet so nicht statt. Zwar wird rund ein Drittel des Umsatzes derer, die es sich im Shop noch einmal überlegen dann über das Internet erlöst, aber zwei Drittel sind Mehrumsatz, der ohne den zugehörigen Online-Shop nicht erzielt wird."
Wichtig sei es aber für mittelständische Betriebe, den eigenen Shop zur Marke zu machen, weiß Umdasch-Shop-Academy-Leiter Max Wöss. Man müsse die Kunden emotional beteiligen. Allein mit dem Platzieren eines großflächigen, emotional aufgeladenen Fotos sei es einem Shop gelungen, die Kundenfrequenz zu verdoppeln und den Umsatz um mehr als ein Viertel zu steigern. Entscheidend sei, die Motivstruktur seiner Kunden zu kennen.

Billig-Konzept veraltet

Der Preis sei Nebensache. "Preise werden vollkommen unterschiedlich wahrgenommen", weiß Christof Kastner, Geschäftsführer des Großhandelhauses Kastner. Nur billig sei ein überholtes Konzept, erklärt der Experte. Die Händler müssten Wert schöpfen und dafür faire Preise verlangen. "Die Mittelbetriebe brauchen sich vor den Diskontern nicht verstecken", ist Handelsverband Präsident Stephan Mayer-Heinisch überzeug. Es gehe nicht um die Größe, sondern darum, es richtig zu machen. Für Dorothea Hagenauer-Stattmann von ACNielsen ist es entscheidend, "nicht wie, sondern dass man sich positioniert".

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
21.11.2013

Der Handel dürfte im Weihnachtsgeschäft heuer um 2,2 Prozent mehr Umsatz machen als im Vorjahr, obwohl der Stationär-Handel heuer den "fünften Einkaufssamstag" verliert. Der Branchenumsatz hat ...

Branche
13.11.2013

Der Handel verliert heuer den als "fünften Einkaufssamstag" bezeichneten Marienfeiertag: Da der 8. Dezember diesmal auf einen Sonntag fällt, müssen die Geschäfte geschlossen bleiben. "Die ...

Branche
17.10.2013

Man kennt das ja. Kleinanzeigen und Verkaufsbörsen. Gebrauchte Schier in gutem Zustand für den Weihnachtsurlaub sind üblich, eine bequeme Couchgarnitur, vielleicht ist das neue Auto ein ...

Branche
14.10.2013

Ab morgen, Dienstag, pokern die Sozialpartner wieder um neue Kollektivvertrags-Abschlüsse für über eine halbe Million Beschäftigte (Angestellte und Lehrlinge) im österreichischen Handel. Wie schon ...

Branche
13.09.2013

Das, was der Kunde braucht, bestellt er zunehmend im Internet. Im stationären Handel hingegen sucht er das Erlebnis, die Inspiration  und den Austausch. Das wird die Shopping Center massiv ...

Werbung