Direkt zum Inhalt

Wer auspackt, bleibt verschont: Siemens entgeht durch Kronzeugen-Status Millionenstrafe

08.10.2009

Die EU-Kommission hatte ABB, Areva T&D, Alstom, Fuji Electrics, Hitachi, Toshiba und eben Siemens wegen illegaler Absprachen bei Transformatoren ins Visier genommen.

Von Juni 1999 bis Mai 2003 teilten sich nämlich diese sieben Unternehmen den europäischen Markt für Transformatoren unter sich auf. Wie Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes berichtet, sei das Kartell als "Gentlemen's Agreement" geführt worden, schriftliche Aufzeichnungen gebe es nämlich keine. Stattdessen trafen sich die Manager regelmäßig in Luxushotels in Singapur, Malaga und Tokio und setzten auf mündliche Absprachen. "Kunden und Steuerzahler in ganz Europa haben jahrelang unter diesem Kartell gelitten", bekräftigt Kroes.

Insgesamt betragen die verhängten Geldstrafen 67,6 Mio. Euro. Dass Siemens straffrei ausgeht, hat man auch den Umstand zu verdanken, dass man sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe eigene Untersuchungen einleitete und die betroffenen Manager des damaligen Siemens-Bereichs "Power Transmission and Distribution" sowie einer österreichischen Tochtergesellschaft suspendierte.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eine Visualisierung des geplanten Bildungscampus
E-Technik
06.04.2018

Mit dem Bau eines Innovations- und Bildungscampus in Eggelsberg tätigt ABB seine größte organische Investition in die Industrieautomation bisher.

Der automatische Netzumschalter TruOne integriert alle notwendigen Sensoren und Steuerungselemente für kritische Umschaltvorgänge in einem Gerät.
Produkte
06.03.2018

ABB stellt mit TruOne den ersten Lasttrennschalter mit integrierter Umschalteinrichtung vor.

Die Spatenstichfeier (v.l.n.r.): Franz Chalupecky, Vorstandsvorsitzender der ABB AG in Österreich, Helmut Miernicki, Sprecher der Geschäftsleitung ecoplus, Herbert Janschka, Bürgermeister Wiener Neudorf, Petra Bohuslav, Landesrätin Niederösterreich, Walter Laki, Gründer High Tech Society Austria, Arch. Horst Reiner, Geschäftsführer ATP architekten ingenieure, Christian Wöhrleitner, Geschäftsführender Gemeinderat Wiener Neudorf, Wilhelm Peschke, Bezirkshauptmannschaft Mödling
Aktuelles
27.11.2017

Die ABB AG in Österreich bezieht Ende 2018 ihren neuen Firmensitz in Wiener Neudorf.

Branche
06.11.2017

Mit Julia Schandl (31) hat das Brand Marketing von Siemens Hausgeräte ein neues Gesicht. Seit Anfang September unterstützt sie das Marketing Team und folgt somit Karin Zörner nach, die ins ...

ABB-CEO Ulrich Spiesshofer: „Wir setzen den Abbau von Risiken im Portfolio fort und verschieben den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiter auf wachstumsstarke Segmente und eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.“
Aktuelles
30.10.2017

In den nun veröffentlichten Ergebnissen des dritten Quartals wurden die Gesamtaufträge um 5 Prozent gesteigert und der Umsatz um 3 Prozent erhöht.

Werbung