Direkt zum Inhalt

Weltweiter Mobilfunkmarkt: „Nokia ist klarer Gewinner im zweiten Quartal“

06.08.2007

Während aber Nokia mit unerwartet hohen Gewinnen überraschte, fand der Motorola-Konzern auch im zweiten Quartal keinen Weg aus der Krise.

"Nokia war der klare Gewinner. Der Absatz der Mobiltelefone übertraf die Verkaufszahlen der drei stärksten Wettbewerber zusammen. Das Unternehmen konnte über alle Produktklassen Marktanteile gewinnen und vor allem die Skaleneffekte ausnutzen", so UniCredit-Analyst Roland Pitz im Gespräch mit der Nachrichtenagentur pressetext.

Nokia konnte seinen Weltmarktanteil im zweiten Quartal weiter ausbauen. Vor allem aufgrund starker Zuwächse in Asien und Europa setzte die Nummer eins unter den Handy-Herstellern 110,8 Millionen Mobiltelefone ab (plus 28,6 Prozent), so die Zahlen von Marktforscher IDC. Im zweiten Quartal erhöhte sich Nokias Umsatz auf 12,6 Mrd. Euro (plus 28 Prozent), der Nettogewinn kletterte auf 2,28 Mrd. Euro (plus 148 Prozent).

Samsung erhöhte seine Absatzzahlen laut IDC um 48,4 Prozent auf 37,4 Mio. Stück. Mit einem Marktanteil von 13,7 Prozent liegt das Unternehmen zwar weit hinter Nokia, konnte jedoch Motorola (13 Prozent) von Platz zwei verdrängen. Samsung setzte im vergangenen Quartal 11,95 Mrd. Euro um (plus vier Prozent), der Gewinn sank allerdings um mehr als ein Drittel auf 721 Mio. Euro. Sony Ericsson verbuchte im selben Zeitraum ein Umsatzplus von rund 37 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro.

Motorola habe auch in der zweiten Jahreshälfte kaum Chancen auf Erholung, so die Einschätzung des Analysten. "Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, relativ zügig ein neues, innovatives Modell auf den Markt zu bringen, könnte ein langsames Absinken der Marktstellung einsetzen."

Laut IDC verkaufte das Unternehmen im zweiten Quartal um knapp ein Drittel weniger Mobiltelefone als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz sank auf 8,73 Mrd. Dollar (2006: 10,82 Mrd. Dollar), der operative Verlust lag bei 158 Mio. Dollar (2006: Gewinn von 1,52 Mrd. Dollar).

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die 4-bit-QLC-SSD ermöglicht eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von 540MB/s und eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von 520MB/s und wird mit einer dreijährigen Garantie ausgeliefert
Multimedia
08.08.2018

Samsung Electronics hat mit der Massenproduktion der branchenweit ersten 4-bit-QLC (Quad-Level Cell) 4-terabyte (TB) SATA-SSD für Consumer begonnen. Basierend auf 1-terabit (Tb) V-NAND mit der ...

Mehrere Jahre Produktmanagement- und Marketingerfahrung: Sean Ryan ist neuer Head of Marketing & Operations CE bei Samsung Österreich
Multimedia
28.06.2018

Sean Ryan steigt im Consumer Electronics Team von Samsung Österreich als neuer Head of Marketing & Operations CE ein. Der erfahrene Manager wird direkt an Michael Zoeller, VP, Head of Consumer ...

Flexibel: Sendungen können jederzeit neugestartet und wiederholt werden, zudem können tausende Filme aus einer Online-Videothek abgerufen werden
Multimedia
14.06.2018

Virtueller, hybrider Sat-Receiver: Die revolutionäre App für Samsung-Fernseher bietet Sat-TV-Nutzern die perfekte Kombination aus linearen und nonlinearen TV-Inhalten in einer Benutzeroberfläche ...

Durch Virtual Reality hat man das Gefühl, im Auto hinter dem Lenkrad zu sitzen
Multimedia
11.04.2018

„Lernen durch erleben“ – mit der Virtual Reality App von ÖAMTC Fahrtechnik und Samsung lernen Fahranfänger, richtig auf Gefahrensituationen im Straßenverkehr zu reagieren.

Samsungs neues TV LineUp verfügt über einen neuen, effizienten Bildprozessor
Multimedia
08.03.2018

Samsung hat heute in New York die neue Generation QLED TVs vorgestellt. Eine Premiere ist das One Invisible Cable, das die Stromversorgung und alle AV-Signale in einem einzigen Kabel bündelt.

Werbung