Direkt zum Inhalt

Weiße Ware trifft auf Fernseher: Türkische Arcelik fusioniert mit Grundig

28.02.2009

Wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise und milliardenschweren Verschuldung seien der Zusammenschluss und weitere Restrukturierungsmaßnahmen unerlässlich, teilten die Unternehmen in Istanbul mit.

Zu den Restrukturierungsmaßnahmen zählen übrigens auch eine umfangreiche Kapitalerhöhung und der Verkauf von Vermögenswerten. Arcelik und Grundig gehören zum Konglomerat der Koc Holding, dem mit Abstand größten türkischen Unternehmen. Seit 2003 hat die ehemalige Nürnberger Traditionsmarke einen türkischen Eigentümer. Erst im Dezember 2008 wanderten sämtliche Forschungs- und Entwicklungsagenden vom Stammhaus Nürnberg nach Istanbul.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
17.12.2012

Mit Jahreswechsel wird Mario Bauer (Mario Bauer Handelsvertretungen) die Österreich-Distribution der deutschen Vollautomaten-Fachhandelsmarke Nivona übernehmen. Bislang wurde diese ja bekanntlich ...

Installation
14.12.2012

Viele Kommunikationselektroniker (KEL) verdanken Willy Penzinger profundes Wissen im Bereich Fernsehen. Von 1976 bis 2007 – vom Röhrengerät bis zum LCD-Fernseher – hat er bei seinen Seminaren ...

Consumerelectronic
13.07.2012

Zur IFA wird Grundig seine neue Vision 9 Air Design LED TV-Range präsentieren. Nebst  3D-Vergnügen (passiv) und satten Sound verbergen sich im edlen Gehäuse auch innovative ...

Consumerelectronic
16.05.2012

Für seine klare Bekenntnis zum Fachhandel wurde Grundig von der Plus X Award-Jury zum zweiten Mal in Folge zur "Fachhandelsmarke des Jahres 2012" gewählt. Die Auszeichnung wurde dieses Jahr erst ...

Consumerelectronic
18.04.2012

Für Grundig gibt's Grund genug anlässlich des bevorstehenden Fußball-Ereignisses TV-Sondermodelle in den Größen zwischen 32, 40 und 46 Zoll anzubieten. Die Geräte kommen in einer attraktiven ...

Werbung