Direkt zum Inhalt

Weil qualifizierte Kräfte ihr Geld wert sind: Gewerbe will Beschäftigten-Stand halten

12.01.2009

"Unsere Betriebe haben eine enge Bindung zu ihren Mitarbeitern und können nicht plötzlich um fünf Prozent den Beschäftigten-Stand reduzieren", so Georg Toifl von der Bundessparte.

Angesichts des weiterhin bestehenden Facharbeiter-Mangels könnten es sich gerade kleine und mittlere Unternehmen eigentlich gar nicht leisten, qualifizierte Mitarbeiter zu entlassen. 77 Prozent der Gewerbe- und Handwerks-Betriebe wollen daher den Beschäftigten-Stand in den kommenden Monaten halten. Die Geschäfts-Entwicklung generell zeige noch keine gravierenden Anzeichen einer Krise, so der Direktor der
KMU Forschung Austria, Walter Bornett. 80 Prozent der Betriebe melden eine gute bzw. saisonübliche Geschäfts-Entwicklung.

Eine Gewerbe-Forderung zielt auf eine stärkere Berücksichtigung von KMU in den Aufträgen der Bundesbeschaffungs-Agentur. Derzeit erwirtschaften KMU nur 27 Prozent des gesamten von der Bundesbeschaffung abgerufenen Volumens. Angesichts der aktuellen Energiekrise fordert Toifl auch eine Ausweitung der Förderungen für thermische Sanierung für Unternehmen wie private Haushalte. Bei der Kreditvergabe der Banken an die Unternehmen bereitet die Margen-Erhöhung den KMU Probleme, da diese die Kredite verteuert. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Werbung