Direkt zum Inhalt

Weihnachtsputz‘ auf der Webseite: Zumtobel mit neuem Online-Auftritt

07.12.2011

Der Leuchtenhersteller hat seine Webseite in eine neues Outfit gesteckt. Neben einer einfachen und übersichtlichen Gestaltung setzt das Unternehmen auch auf crossmediale Nutzunggsweise: Damit ist der Zugang zum Online-Produktkatalog beispielsweise über QR-Codes möglich. Auch eine Referenz-Weltkarte lädt zum verweilen auf der Seite ein.

Die Webseite bietet ab sofort eine klarere Menüführung und intuitive Navigation durch die Inhalte an. Beim umfangreichen Produktbereich wurde darauf geachtet, dass der Nutzer alle Produktinfos auf der Seite vorliegen hat. Das leichte Auffinden aktueller Produkt- und Unternehmensinformationen gewährleistet neben der klaren Navigationsstruktur auch eine leistungsfähige Suchfunktion. Schon während dem Eintippen der Anfangsbuchstaben eines Suchbegriffes wie zum Bsp. Die Produktfamilie oder Bestellnummer wird über die Auto-Suggest-Funktion eine bebilderte Liste mit Suchergebnissen angezeigt.

 

Bildergalerien, Videos & eine Weltkarte

Ein wichtiges Kriterium für Zumtobel war auch der Unterhaltungsfaktor: Bildergalerien und Videos oder Animationen und eine interaktive Referenz-Weltkarte, lockern das Erscheinungsbild auf und laden zum Verweilen auf der Webseite an. Die Weltkarte zeigt Projekte aus aller Welt von Zumtobel. Der User kann über diese navigieren und sich die Lichtlösungen ansehen lassen. Der Web-Auftritt basiert auf HTML 5 und ist somit auch für Tablets und mobile Endgeräte geeignet.

Werbung

Weiterführende Themen

Die Zumtobel Group investiert bis zu 30 Millionen Euro in ein Leuchtenwerk in Niš (Serbien). Der neue Produktionsstandort soll zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Im Bild erstrahlt das Lichtforum Dornbirn.
Licht
30.01.2017

Die Zumtobel Group investiert bis zu 30 Millionen Euro innerhalb der nächsten zweieinhalb Geschäftsjahre in ein Leuchtenwerk in Niš, Südserbien. Mit der Fertigung der ersten Produkte sei im ...

Zumtobel hat für die Beleuchtung der Elbphilharmonie zahlreiche Sonderleuchten entwickelt, darunter 1.200 mundgeblasene Glaskugelleuchten für den Konzertsaal.
Licht
13.01.2017

Zumtobel hat die Lichtlösung für die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen entwickelt. Eigesetzt werden rund 2.800 Sonderleuchten – darunter 1.200 mundgeblasene Glaskugelleuchten.

Licht
19.02.2016

Nachdem schon im vergangen Jahr ein neues Logo umgesetzt wurde geht die LTG nun mit iher modifizierten Hompage online. Im Fokus für 2016 stehen insbesondere auch ...

E-Technik
03.09.2014

Beim börsennotierten Leuchtenhersteller Zumtobel brummt das Geschäft mit LED. Die Abgabe anderer Geschäftsfelder konnte damit beim Umsatz im ersten Quartal 2014/15 (bis 31. Juli) mehr als ...

Licht
14.08.2014

War es Zufall oder hat der neue Partner die Borussen beflügelt? Kaum wurde die Partnerschaft zwischen der Zumtobel Group und Borussia Dortmund offiziell von Zumtobel-CEO Ulrich Schumacher und ...

Werbung