Direkt zum Inhalt

Weihnachtlicher Konsumzwang: Zeit der Liebe, Zeit der Diebe

28.11.2008

Von den rund 24.000 Diebstählen jährlich, werden etwa ein Fünftel in den Monaten November und Dezember verübt. Übrigens: 24.000 ist nur die offizielle Zahl, nicht bemerkte Vorfälle werden oft gleich gar nicht zur Anzeige gebracht.

"Eine Ursache für die Zunahme von Diebstählen in der Vorweihnachtszeit ist die Tatsache, dass nicht alle schenkfreudigen Konsumenten sich Ausgaben für Geschenke leisten können. Neben dem Überziehen des Kontos oder dem Leihen von Geld, schrecken im Advent etliche vor Ladendiebstahl nicht zurück, um den Geldmangel zu verbergen", erklärt Klaus Robatsch, Leiter der Landesstelle Wien im Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV). >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Den Einzelhandel in Österreich plagt vor allem der Ladendiebstahl. Dem Diebstahlbarometer zufolge sind es zu 70 Prozent Ladendiebe und zu je zehn Prozent Mitarbeiter, Lieferanten/Hersteller sowie interne Fehler, die den Schwund hervorrufen.
Branche
24.11.2015

Rund 700 Millionen Euro hat Österreichs Einzelhandel durch Warenschwund laut dem aktuellen, globalen Diebstahlbarometer 2014-2015 verloren. Europaweit betrug der Gesamtschaden 37 Milliarden Euro. ...

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Werbung