Direkt zum Inhalt
V.l.n.r.: Erwin Janda, Werner Pölz, Alessandro Piccinini, Bernhard Baier und Richard Paulus feierten das Recycling-Jubiläum.

Weg mit der Kapsel: Nespresso feiert 10 Jahre Recycling in Österreich

11.06.2019

Das zehnjährige Bestehen seiner Recyclinginitiative ist für Kapsel-Kaiser Nespresso ein guter Grund zu feiern – und Anlass, die Bemühungen weiter voranzutreiben. Derzeit kommt übrigens ein Drittel aller Kapseln wieder zurück.  

1.800 Sammelstellen hat Nespresso in den vergangenen Jahren österreichweit eingerichtet. Zusätzlich können die Kapseln in mittlerweile 14 Regionen über die öffentlichen Sammelbehälter für Metallverpackungen dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Damit gibt es beim Recycling schon eine österreichweite Flächendeckung von 97 %, über ein Drittel der Kapseln kommt auch zurück.

Allerdings, so erklären Alessandro Piccinini, Geschäftsführer Nespresso Österreich, und Richard Paulus, Sustainability Manager Nespresso Österreich, dass man die Recyclingquote in den nächsten Jahren noch weiter steigern möchte. „Nur der Aromatresor Aluminium sichert den Geschmack und die Qualität unseres Kaffees. Aber neben höchster Kaffeequalität ist auch das Thema Nachhaltigkeit Teil unserer DNA. Deshalb hat sich Nespresso schon früh in diesem Bereich engagiert und in Österreich ein Programm zum Recyceln der Kapseln gestartet, um den Wertstoff Aluminium wieder in den Kreislauf zurückzuführen“, erläutert Piccinini. 

Mit starken Partnern die Recyclingquote steigern

Welche Erfahrungen es mit dem Recycling von Nespresso Kapseln im öffentlichen System der Verpackungssammlung gibt, kann Bernhard Baier, Vizebürgermeister der Stadt Linz, berichten. „Der umweltfreundlichste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Daher setzt die Stadt Linz bereits seit einigen Jahren Maßnahmen zur Abfallvermeidung, wie z.B. das Verbot von Einweggeschirr bei Veranstaltungen. Bei nicht vermeidbaren Abfällen muss es unser erklärtes Ziel sein, dass wertvolle Rohstoffe nicht einfach im Restmüll landen. Die Möglichkeit, Nespresso-Kapseln bequem über die Blaue Tonne zu entsorgen, soll die Linzer zu einem noch sorgsameren Umgang mit Metallverpackungen motivieren und für das Thema Recycling weiter sensibilisieren. Schließlich liegt es in unserer Hand, wie wir unseren Planeten den nachfolgenden Generationen überlassen.“

Für den Erfolg der Umsetzung des eigenen Recyclingprogramms hat Nespresso mit ARAplus zudem einen starken Partner an Bord geholt. Geschäftsführer Erwin Janda erläuterte die Betreuung der Sammelstellen durch ARAplus sowie die innovative Kooperation mit der Universität Innsbruck und die Zusammenarbeit mit dem Entsorgungsfachbetrieb Höpperger. „Die Sammlung der Nespresso-Kapseln ist für uns ein Vorzeigeprojekt, da es sich um eine freiwillige Selbstverpflichtung eines Unternehmens handelt. Nach der Sammlung werden Kaffeesud und Recycling-Bags für die Stromerzeugung zu Biogas vergoren, das Aluminium wird wieder in den Kreislauf rückgeführt – ein doppelter Gewinn für die Umwelt“, erklärt Janda.

Recycling zahlt sich für alle aus

Ob das Recyclingprogramm von Nespresso auch sinnvoll ist, wurde wissenschaftlich überprüft. Bei der Wiederverwertung der Kapseln werden nur fünf Prozent jenes Energieaufwands gebraucht, der bei der Gewinnung von neuem Aluminium erforderlich wäre. Laut einer Studie des Umweltbundesamts 2017 wurden auf diese Weise in Österreich 266 Tonnen CO2 eingespart. „Das Ergebnis unserer Berechnungen zeigt, dass sich Sammeln und Recyceln auszahlen. Nur wenn Rohstoffe über die Lebensdauer von Produkten hinaus genutzt werden, sind Ressourcen effizient eingesetzt“, so Werner Pölz, Experte für Ökobilanzierung am Umweltbundesamt Wien.

Werbung

Weiterführende Themen

Michael Frank, Geschäftsführer der De'Longhi-Kenwood GmbH: „Die Unterstützung des klassischen Handels ist uns weiterhin ein sehr großes Anliegen.“
Branche
28.04.2017

Die De'Longhi-Kenwood GmbH weist in Österreich ein Umsatzwachstum von 5,8 Prozent auf – die Marktführerschaft bei Nespresso- und Espresso-Maschinen ...

Die Nespresso Boutique im Fischapark in Wiener Neustadt wird zu einer dauerhaften Verkaufsfläche.
Hausgeräte
12.04.2017

Die Nespresso Pop-Up-Boutique in Wiener Neustadt wird fixes Outlet, im Traisenpark wird eine neue eröffnet.

Nur ein Beispiel der Highlights der Nespresso Gourmet Weeks: Gedämpfter Rehrücken mit Erdäpfelbaumkuchen des diesjährigen NGW-Botschafters Andreas Kaiblinger vom mit drei Hauben ausgezeichneten Restaurant Esszimmer in Salzburg.
Branche
10.03.2017

Die Nespresso Gourmet Weeks bieten vom 10. März bis 9. April 2017 kulinarische Erlebnisse gepaart mit Kaffeegenuss.

Die neuen Nespresso Expert und Expert&milk Maschinen sind ab 10. Oktober 2016 zur unverbindlichen Preisempfehlung von EUR 279,- für Nespresso Expert und EUR 329,- für Expert&milk erhältlich
Produkte
11.10.2016

Die Personalisierung wird in der Kaffeezubereitung immer wichtiger. Die neue Nespresso Expert ist in der Lage Kaffee Americano zuzubereiten.

Produkte
08.08.2016

Nespresso stellt den Cafezinho do Brasil als neue Limited Edition vor.

Werbung