Direkt zum Inhalt

Wechsel in der Geschäftsführung der BSH-Zentrale: Kugler geht, Vogt kommt

06.11.2006

Er scheidet mit Wirkung zum 31.12.2006 aus dem Gremium aus. Sein Nachfolger wird der seit vielen Jahren im Siemens-Bereich "Automation & Drives" tätige Prof. Werner Vogt.

Kugler ist seit dem Jahr 2000 Mitglied der BSH-Geschäftsführung und war von 1989 bis 1993 technischer Leiter der Fabrik Berlin. In seiner Wirkungszeit hat der gebürtige Österreicher maßgeblich am Ausbau der globalen Positionierung der BSH mitgearbeitet und besonders den weltweiten Entwicklungs- und Fertigungsverbund vorangetrieben.
"Unter Kuglers Ägide wurde die Innovationskraft des Unternehmens gesteigert und zugleich das Qualitätsniveau der Produkte massiv erhöht", heißt es in einer Stellungnahme der BSH.

Ein besonderes Anliegen war Kugler die Schonung der Umweltressourcen, was ihm auch die Auszeichnung zum "Ökomanager des Jahres 2002" eingebracht hat. Von der Universität Zaragossa wurde er 2005 mit dem Titel des Dr. h.c. geehrt. Für ihr zukunftsträchtiges Innovationsmanagement wurde die BSH unter der technischen Leitung von Dr. Kugler zweimal Sieger beim Wettbewerb "Best Innovator".
Dem Aufsichtsrat wird nun vorgeschlagen, in seiner nächsten ordentlichen Sitzung Prof. Werner Vogt, der derzeit bei "Siemens Automation & Drives" in führender Funktion tätig ist, als BSH-Geschäftsführer zu bestellen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung