Direkt zum Inhalt

Was hat „Geiz ist geil“ mit einer Bohrmaschine am Hut?

05.04.2005

Zu einem der erfolgreichsten Werbeslogans der letzten Zeit ist "Geiz ist geil" geworden - offensichtlich so erfolgreich, dass sich am 4. April eine hochkarätige Diskussionsrunde im Wiener Gewerbeverein zusammen fand, die den Slogan selbst und die Hintergründe zerpflückte.

Diskutiert haben zu diesem Thema Universitätsprofessor Rudolf Vetschera, Handelsobmann Fritz Aichinger, Motivforscherin Helene Karmasin, Geizhals-Marketing-Chefin Vera Pesata und Moderator Paul Jezek (von links nach rechts; Bild: www.fotodienst.at)

Die besten Beiträge kamen gleich in den Eingangs-Statements, vor allem von Helene Karmasin: Ein solcher Slogan wäre vor Jahren noch unmöglich gewesen, der Slogan ist - bei aller Absurdität - griffig, die Konsumenten denken und handeln aber anders, aber: Die Schnäppchen-Jagd ist salonfähig geworden!
Nicht vergessen sollte man auch, dass zunehmend mehr Konsumenten "dank" niedrigerer Löhne, Arbeitslosigkeit usw. sich teurere Markengeräte gar nicht mehr leisten können.

Dass der Kunde das Rationale zur Freude der Wirtschaft sehr oft ignoriert, zeigt das Beispiel der Bohrmaschine. 70 Prozent der Haushalte haben eine, gebraucht wird sie durchschnittlich dreimal im Jahr, um sage und schreibe durchschnittlich 21 Löcher zu bohren (Karmasin)...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

"Zum Ende meiner beruflichen Laufbahn nehme ich eine Herkulesaufgabe an. Ich bin nicht gekommen, um zu scheitern."
Hausgeräte
20.11.2018

Der neue Chef der Möbelketten Kika und Leiner, Reinhold Gütebier, ist jemand, der klotzt, nicht kleckert. Mit Kampfrhetorik hat sich der Norddeutsche vor die heimische Presse gestellt und seine ...

Katharina C. Hamma
Branche
19.11.2018

„Unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens“ haben dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit Katharina C. Hamma mit sofortiger Wirkung beendet wurde. ...

Jeden Tag inhalieren wir bis zu 9.000 Liter Luft. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.
Hausgeräte
19.11.2018

Der neue Dyson Pure Hot+Cool Luftreiniger kommt mit einer Wärmefunktion für den Winter und einem kühlen Luftstrom im Sommer. Die Luftreinigung funktioniert natürlich zu allen Jahreszeiten.

Branche
16.11.2018

Verträge einsetzen, Schneekugel drehen und gewinnen – dieses einfache Prinzip sorgt dafür, dass aus Vertragsabschlüssen Gewinne für Wertgarantie-Partner werden.

Branche
16.11.2018

Im dritten Quartal 2018 stieg der Umsatz im österreichischen Markt für technische Gebrauchsgüter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent. Extrem schwach läuft’s nach wie vor in der ...

Werbung