Direkt zum Inhalt
Die teilnehmenden – und siegreichen – Lehrlinge dürfen sich beim Wettbewerb um den Elektrohandelsprofi über tolle Preise freuen: hier ein Bild vom Elektrohandelsprofi 2014 (in Salzburg).

Wanted: Elektrohandelsprofi 2017 – tolle Preise für Lehrlinge winken

04.05.2017

Der Lehrlingsausschuss im Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels veranstaltet auch heuer einen Wettbewerb zum Elektrohandelsprofi 2017.

Wer wird Elektrohandelsprofi 2017? Lehrlinge sind zur Teilnahme aufgerufen.

Dazu Manfred Malli, Vorsitzender des Fachausschusses Lehrlingsausbildung und Weiterbildung im Elektrofachhandel: „Wir setzen uns auf allen Ebenen für die Lehrlingsausbildung ein. Dazu gehört auch der inzwischen traditionelle Wettbewerb Elektrohandelsprofi in unserer Branche. Mit den tollen Preisen möchten wir die Lehrlinge motivieren, sich mit den neu überarbeiteten Lehrunterlagen auf www.elektrohandelsprofi.at zu beschäftigen und so ihr Wissen zu erweitern.“

Es winken wieder tolle Preise:

1. Platz: Reisegutschein im Wert von 1.500 Euro

 2. Platz: Reisegutschein im Wert von 800 Euro

3. Platz: Reisegutschein im Wert von 400 Euro

Unter allen vollständigen Einsendungen wird zudem ein iPhone 7 verlost.

Teilnehmen können alle Einzelhandels-Lehrlinge der Schwerpunkte Elektro- und Elektronikberatung und Telekommunikationsberatung, die am 1. März 2017 in einem aufrechten Lehrverhältnis in Österreich waren.

Was ist also zu tun?

I. Die folgenden Fragen sind in einem Mail zu beantworten:

1. Warum hast du dich für diese Lehre und deinen Lehrbetrieb entschieden?

2. Was wünschst du dir von deiner beruflichen Zukunft?

3. Warum wirst gerade du Elektrohandelsprofi 2017?

4. Erzähle etwas über dich!

5. Fasse eines der folgenden Module auf www.elektrohandelsprofi.at zusammen:

# Mobile Computer

# Batterien und Akkus

# Kaffeemaschinen

# digitale Fotografie

# Verkauf I

# Telekom

II. Beantwortung der fünf Fragen bis spätestens 14. Mai 2017 an das Bundesgremium (elektroundeinrichtung@wko.at) senden.

Nicht vergessen: Name und Kontaktdaten des Lehrlings und des Lehrbetriebs.

Alle Informationen gibt es auch auf unter https://www.elektrohandelsprofi.at/de/wanted-elektrohandelsprofi-2017.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der T-Mobile-Lehrling Carmen Liftl im Servicebereich.
Branche
22.02.2017

T-Mobile sucht österreichweit 40 Lehrlinge. Dazu wurde eigens das Recruiting-Game Match! erstellt – das persönliche Kompetenzprofil des Bewerbers wird dabei abgefragt. Zudem startete T-Mobile ...

Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes: „Die E-Commerce Lehre hat das Potential, die steigende Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern mit digitalem Know-how zu befriedigen und gleichzeitig das Image des Handels zu verbessern.“
Multimedia
11.01.2017

Gemäß einer Studie von Handelsverband und MindTake Research würden 70 Prozent der Handelsunternehmen E-Commerce-Lehrlinge einstellen. Händler würden diese Lehrlinge sogar höher entlohnen.

15 Lehrlinge haben an dem Coaching während der Aelvis teilgenommen
Aktuelles
27.09.2016

Auf der Aelvis nutzte Red Zac die Chance die Softskills der Lehrlinge weiter auszubauen. Profis der Red Zac Akademie übernahmen das zweittätige Coaching in Salzburg.

E-Technik
19.07.2016

Niederösterreichs Industrie bereitet schon jetzt ihre rund 2.400 Lehrlinge intensiv auf das Zukunftsthema „Industrie 4.0“ vor. Sichtbarer Ausdruck dieser Bemühungen ist eine Österreich-Premiere ...

Maria Smodics-Neumann heißt neue Lehrlinge willkommen in der Wiener Wirtschaft
Branche
06.07.2016

Das Schuljahr ist vorbei und die Freude über die Ferien ist groß. Für viele Schüler sind dies jedoch die letzten Ferien, rückt doch der Ernst des Lebens näher. Bereits in zwei Monaten beginnt das ...

Werbung