Direkt zum Inhalt

Wallinger: „Fachhändler schätzen Kropiks Vorgangsweise sicher richtig ein“

11.05.2006

Statement des Nespresso Österreich-Geschäftsführers

Wallinger: „Halte nur Vergleiche von Produkten in ähnlicher Qualität für sinnvoll“

Prompt reagiert hat Nespresso Österreich-Chef Wolfgang Wallinger auf den gestrigen Online-Bericht über die Kampfansage von Spidem Austria-Chef Gerhard Kropik. Elektrojournal Online veröffentlicht im Folgenden die ungekürzte Stellungnahme:

Sehr geehrte Redaktion!
Grundsätzlich sind Vergleiche zwischen Produkten oder Systemen sowohl für den Fachhändler als auch für den Konsumenten wichtig, jedoch halte ich es nur dann für sinnvoll, wenn Produkte ähnlicher Qualität verglichen werden.
Nespresso steht für Premium-Qualität und höchsten Kaffeegenuss. Nur zehn Prozent der gesamten Kaffee-Weltproduktion werden von Fachleuten und Spezialisten als „Gourmetkaffee“ qualifiziert. Für die zwölf Nespresso-Grand Crus werden allerdings aus diesen zehn Prozent nur maximal zwei Prozent unseren Qualitätskriterien gerecht. Aus diesem Grund hat Nespresso auch ein qualitätssicherndes Nachhaltigkeitsprogramm entwickelt und arbeitet weltweit direkt mit den Kaffeebauern zusammen, welche unsere Premium-Bohnen anbauen und ernten, und unterstützt diese direkt. Nespresso selektiert seine Bohnen ausschließlich...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung