Direkt zum Inhalt

Wal-Mart Deutschland: „Ethischer“ Kollegen-Vernaderung wurde Abfuhr erteilt

17.06.2005

Der US-Handelskonzern Wal-Mart darf seinen seltsamen Verhaltenskodex nicht uneingeschränkt auf seine Mitarbeiter in Deutschland anwenden (Elektrojournal Online berichtete).
Wie die Financial Times Deutschland mitteilt, hat das Arbeitsgericht Wuppertal entschieden, dass ein großer Teil der im Verhaltenskodex enthaltenen Klauseln gegen deutsches Arbeitsrecht verstoße und demnach verboten sei.
Zusammen mit der Gehaltsabrechnung hatten die deutschen Mitarbeiter im Februar eine so genannte „Ethik-Richtlinie“ erhalten. So wurde den Arbeitnehmern darin „sexuell deutbare Kommunikation jeder Art“ untersagt. Ebenfalls verboten wurde die Annahme von Geschenken von Lieferanten.
Gleichzeitig hatte Wal-Mart eine „Ethik-Hotline“ eingerichtet, über die Mitarbeiter angebliche Verstöße von Kollegen melden sollten. Der Gesamtbetriebsrat ist dagegen nun erfolgreich vor Gericht gezogen.
Die Praxis US-amerikanischer Unternehmen, ihre Verhaltensnormen u.a. auf deutsche Niederlassungen zu übertragen, ist weit verbreitet. Die Entscheidung des Wuppertaler Arbeitsgerichts soll daher eine Präzedenzwirkung für diese Firmen haben.
Hoffentlich!

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung