Direkt zum Inhalt

Wago: Bac-Net: Noch einfacher die Verbindung schaffen

03.06.2016

Wago stellt den ECO-Controller und -Koppler für Bac-Net/IP vor. Sie ermöglichen laut dem Hersteller die zeitsparende, komfortable und kostengünstige Gebäudeautomatisierung.

Die ECO-Version des Bac-Net/IP-Controllers ist für alle Einsatzgebiete, bei denen 256 Bac-Net-Objekte ausreichend sind. Der Bac-Net/IP-Koppler wiederum ist als Datensammler konzipiert und gibt auch die Möglichkeit, Zeitschaltungen, Trendaufzeichnungen und Alarmierungen mit zu übernehmen.

Vor allem in der technischen Gebäudeausrüstung existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationsprotokolle, die es zu harmonisieren gilt. Als weltweit etablierter Standard hat Bac-Net an dieser Stelle die Aufgabe, autarke Technologieinseln im Gebäude miteinander zu verbinden. Mit dem BACnet/ IP-ECO-Controller (750-831/000-002) bringt Wago ein Gerät auf den Markt, das als kostengünstige Lösung zugeschnitten ist für Anwendungen, in denen vergleichsweise wenige Bac-Net-Objekte ausreichend sind.

Der Bac-Net/IP-Koppler (750-330), der als Datensammler und autonome Kleinsteuerung eingesetzt wird, ergänzt ebenfalls das Spektrum.

Für bis zu 256 Bac-Net-Objekte: der Bac-Net/IP-Controller

Lon, KNX und Dali sind drei typische Vertreter von Kommunikationsprotokollen, die in der Gebäudetechnik weit verbreitet sind. Der ECO-Controller Bac-Net/IP integriert die an diesen Protokollen „hängenden“ Subsysteme mit standardisierter Kommunikation in die Gebäudeleittechnik. Auf diese Weise lässt sich etwa eine Raumautomation oder eine HLK-Regelung einfach und effizient realisieren. 

Als ECO-Version zum etablierten Bac-Net/IP-Controller liefert WAGO laut eigener Angabe eine preisoptimierte Lösung – und zwar für die Einsatzgebiete, bei denen 256 Bac-Net-Objekte ausreichend sind. Das Gerät verfügt über einen internen Flash-Speicher mit 4,5 MB, lässt sich in den Sprachen der IEC 61131-3 frei programmieren und hat nebst SD-Kartenslot auch einen 2-Port-Switch für Ethernet-Linientopologien.

Leistungsstarker Datensammler: der Bac-Net/IP-Koppler

I/O-Signale dezentral erfassen, übersetzen und weiterleiten: Der Bac-Net/IP-Koppler (750-330) ist als Datensammler konzipiert und gibt darüber hinaus die Möglichkeit, Zeitschaltungen, Trendaufzeichnungen und Alarmierungen mit zu übernehmen. Der gemäß Bac-Net-Revision-12 ausgeprägte Feldbuskoppler kann ebenfalls bis zu 256 Bac-Net-Objekte verwalten. Für die einfache Konfiguration und schnelle Inbetriebnahme stellt Wago entsprechende Softwaretools bereit.

Beide Geräte unterstützen das standardisierte Bac-Net-Geräteprofil B-BC (Bac-Net-Building Controller) mit allen geforderten Bac-Net-Objekten, Bac-Net-Interoperabilitätsbausteinen (BIBB) und Interoperabilitätsbereichen (IOB). Somit ist die vollständige Bac-Net-Integration und -Interoperabilität mit Komponenten anderer Hersteller gesichert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
25.07.2016

Home nennt Evon seine intelligente Haussteuerung, die besonders einfach zu installieren sein soll. Die Funktionsmodule für Licht, Beschattungselemente oder auch Heizung können von jedem ...

E-Technik
24.06.2016

Bei der Preisverleihung des Smart-Home-Deutschland-Awards 2016 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aus der Kategorie "Bestes realisiertes Projekt" gewann Elsner.

E-Technik
23.06.2016

Drei Wünsche und mehr erfüllt das Luxone-Showhome in Kollerschlag. Es besteht hier die Möglichkeit, im Smart Home auf Probe zu wohnen. Desweiteren dient das Gebäude auch als Labor für die ...

E-Technik
13.05.2016

Mit der Software HMI-Master ist die Visualisierung, Steuerung und Automatisierung von Häusern, Gebäudekomplexen und Industrieanlagen möglich. HMI-Master ermöglicht es, dass unterschiedliche Geräte ...

E-Technik
09.05.2016

Geht es um Smart Home, ist laut Schneider Electric der KNX-Standard die erste Wahl. Keine andere Lösung ermöglicht es so einfach, die Vision vom modernen Wohnen in die Realität umzusetzen. Merten ...

Werbung