Direkt zum Inhalt

Vorsicht vor den Fallen der Geschäftswelt! Neues Fachseminar für KMU

14.10.2011

"Die GmbH – Persönliche Haftungsrisiken vermeiden." Das ist der Titel eines vielversprechenden Fachseminars, das das Kongress- und Seminarunternehmen RedEd gemeinsam mit dem Rechtsexperten Stephan Trautmann am 9. November 2011 in Salzburg und am 10. November 2011 in Wien veranstaltet. Auf "Juristendeutsch" wird verzichtet.

Stephan Trautmann ist selbstständiger Rechtsanwalt. Mit den Problemen der Klein- und Mittelbetriebe ist er bestens vertraut, betreut er doch mit seiner Kanzlei seit Jahren mehrere Innungen der Wiener Wirtschaftskammer. Trautmann weiß, dass gerade die kleinen, oft familiär geführten Betriebe mit den harten rechtlichen Herausforderungen der modernen Geschäftswelt zu kämpfen haben.

 

Gemeinsam mit dem Österreichischen Wirtschaftsverlag hat er sich zur Aufgabe gemacht, speziell für die Vertreter der "kleinen GmbHs" einen leicht verständlichen, nicht auf "Juristendeutsch" basierenden Leitfaden zu erstellen, um im täglichen Geschäftsablauf vor Haftungsfallen geschützt zu sein.

 

Um was geht es genau?

 

Der Themenbogen spannt sich von den Grundzügen des Vertragsrechts (Gesellschaftsvertrag), der Gefahrenerkennung möglicher (Haftungs)-Fallen, der Risikominimierung durch rechtzeitiges Handeln und richtiges Verhalten im Haftungsfall bis hin zur persönlichen Absicherung im täglichen Geschäftsablauf.

 

Das Fachseminar richtet sich an alle Gesellschafter, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter von kleineren Unternehmen, Einzelunternehmen und Personengesellschaften, die vor der Gründung einer GmbH stehen und ihr Haftungsrisiko bereits im Vorfeld minimieren und bestenfalls eliminieren wollen.

 

Die GmbH – Persönliche Haftungsrisiken vermeiden

  • 9. November 2011, St. Virgil, Salzburg
  • 10. November 2011, Vista3, Wien
  • Preis € 129,- (exkl Ust)
  • Sonderpreis für Leser der ÖWV-Medien: € 109,- (Stichwort: Anmeldung GmbH - Sonderpreis Wirtschaftsverlag) 

Weitere Informationen finden sich unter http://www.reded.at

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Das Aus für das Geoblocking in der EU vom 21.11.2017 wird in der Branche mehrheitlich als schlechte Nachricht empfunden.
Aktuelles
22.11.2017

Österreichs Handel sieht Attacke auf die unternehmerische Freiheit und befürchtet Mehr an Bürokratie und Kosten.

Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster: „Die nun vorliegenden Zahlen zeigen, dass der Mindestlohn für unsere kleinen und mittleren Betriebe schwer zu stemmen ist.“
Branche
12.09.2017

Einführung des Mindestlohns: Aufgrund der zu erwartenden hohen Belastungen für KMUs fordert die WKÖ Lohnsteuerentlastungen.

Die WKO präsentierte die Studie zur Digitalen Transformation. Am Podium (v.l.nr.) Alexander Keßler, WU Wien; Sophia Pipke Arthur D. Little; Alfred Harl, UBIT; Sonja Zwazl WKNÖ; Walter Ruck, WKW; Jan Trionow, 3
Branche
05.09.2017

Eine Studie von Arthur D. Little im Auftrag des UBIT zeigt: Die österreichischen KMUs wissen um die Notwendigkeit der Digitalisierung, haben aber Schwierigkeiten bei der Umsetzung,

Julia Reith ist die neue Vertriebsleiterin für das Segment KMU bei Kapsch BusinessCom.
Branche
27.07.2017

Julia Reith verantwortet nunmehr den Bereich Commercials der Kapsch BusinessCom AG.

WKO für KMUs: Unter der Hotline 0800 888 133 steht Unternehmen ab sofort eine kostenlose Notfallhilfe zur Verfügung: Cyberkriminalität soll so wirkungsvoll bekämpft werden.
Branche
13.06.2017

Unter der Hotline 0800 888 133 steht von Cyberkriminalität betroffenen Unternehmen ab sofort eine kostenlose Notfallhilfe zur Verfügung.

Werbung