Direkt zum Inhalt

Vorsicht, heiße Brühgruppe! Gemüter um DeLonghi/Saeco-Streit wieder erhitzt

12.05.2005

Es war schon angekündigt, seine Veröffentlichung nur noch eine Frage der Zeit: Das Schreiben an die Handelspartner von Saeco (nicht nur die österreichischen, sondern auch die deutschen), wonach man gegen DeLonghi Austria-Chef Michael Frank eine einstweilige Verfügung erwirkt hat.
Ausgesprochen hat sie das Gericht zwar schon im März, „aber wir wollten noch das Protokoll dazu abwarten“, erklärt Saeco Austria-Marketingleiter Christoph Bertsch.
Zugrunde liegt besagter Verfügung ein Patentstreit um die mittlerweile Berühmtheit erlangte herausnehmbare Brühgruppe (Bild), worüber damals Elektrojournal Online erstmals berichten konnte.
Dass man durch diese Verfügung nur Michael Frank, aber nicht allen anderen Mitarbeitern der heimischen DeLonghi-Division den Verkauf bestimmter Vollautomaten untersagen kann, ist den Saeco-Leuten freilich bewusst. Doch darum geht´s in diesem Stadium auch gar nicht:
Zwar hat man den Sieg im Patentkrieg (noch?) nicht errungen, aber immerhin eine Schlacht gewonnen, die Saeco klarerweise öffentlichkeitswirksam vermarkten will. Nicht zuletzt, um damit die eigenen Handelspartner zu motivieren und die DeLonghi-Händler zu verunsichern.
Was bei Michael Frank selber offenbar nicht zu gelingen scheint: „Ich habe nur darauf gewartet, dass Saeco die einstweilige Verfügung gegen mich – mit der man ja überhaupt nichts erreicht hat – auch offiziell publik macht.“
Was im Klartext bedeutet, dass die Veröffentlichung eines offiziellen DeLonghi-Statements ebenfalls nur noch eine Frage der Zeit ist...

Nachfolgend im vollen Wortlaut das brandaktuelle, von Saeco Austria-Vorstand Josef Rehrl unterzeichnete Schreiben an die Fachhandelspartner:

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
06.04.2020

Woche vier in Heimquarantäne ist angelaufen, was bedeutet, dass auch die Frisuren mancher Leute bereits etwas aus der Fassung geraten sind. Medienberichten zufolge boomt der Verkauf von ...

E-Technik
06.04.2020

Wenig überraschend wurde nun auch der für Mai angesetzte LTG-Kongress abgesagt bzw. verschoben. Bei gleichem Tagungsort (Linz) wird die Veranstaltung nun 2021 über die Bühne gehen.

Krejcik steht ob seiner Rampenverkäufe in der Kritik.
Branche
06.04.2020

Von einem kuriosen Fall der Umgehung der Corona-Gesetze hat am Freitag das Ö1-Mittagsjournal berichtet. Demnach hat ausgerechnet Bundesgremialobmann Wolfgang Krejcik mit einem Rampenverkauf ...

Branche
06.04.2020

Eine Jubelmeldung der Wirtschaftskammer, die eigentlich keine ist. Die großen Lebensmittelhändler haben sich „freiwillig“ dazu verpflichtet, den Verkauf vieler Non-Food-Produkte einzustellen – ...

Die Würth-Zentrale in Böheimkirchen, Niederösterreich.
Branche
03.04.2020

Würth hat beim AMS Kurzarbeit für rund 900 Beschäftigte in ganz Österreich beantragt – vorerst für drei Monate. Dadurch möchte das Unternehmen aufgrund der derzeitigen Corona-Situation den ...

Werbung