Direkt zum Inhalt

Vorsicht, heiße Brühgruppe! Gemüter um DeLonghi/Saeco-Streit wieder erhitzt

12.05.2005

Es war schon angekündigt, seine Veröffentlichung nur noch eine Frage der Zeit: Das Schreiben an die Handelspartner von Saeco (nicht nur die österreichischen, sondern auch die deutschen), wonach man gegen DeLonghi Austria-Chef Michael Frank eine einstweilige Verfügung erwirkt hat.
Ausgesprochen hat sie das Gericht zwar schon im März, „aber wir wollten noch das Protokoll dazu abwarten“, erklärt Saeco Austria-Marketingleiter Christoph Bertsch.
Zugrunde liegt besagter Verfügung ein Patentstreit um die mittlerweile Berühmtheit erlangte herausnehmbare Brühgruppe (Bild), worüber damals Elektrojournal Online erstmals berichten konnte.
Dass man durch diese Verfügung nur Michael Frank, aber nicht allen anderen Mitarbeitern der heimischen DeLonghi-Division den Verkauf bestimmter Vollautomaten untersagen kann, ist den Saeco-Leuten freilich bewusst. Doch darum geht´s in diesem Stadium auch gar nicht:
Zwar hat man den Sieg im Patentkrieg (noch?) nicht errungen, aber immerhin eine Schlacht gewonnen, die Saeco klarerweise öffentlichkeitswirksam vermarkten will. Nicht zuletzt, um damit die eigenen Handelspartner zu motivieren und die DeLonghi-Händler zu verunsichern.
Was bei Michael Frank selber offenbar nicht zu gelingen scheint: „Ich habe nur darauf gewartet, dass Saeco die einstweilige Verfügung gegen mich – mit der man ja überhaupt nichts erreicht hat – auch offiziell publik macht.“
Was im Klartext bedeutet, dass die Veröffentlichung eines offiziellen DeLonghi-Statements ebenfalls nur noch eine Frage der Zeit ist...

Nachfolgend im vollen Wortlaut das brandaktuelle, von Saeco Austria-Vorstand Josef Rehrl unterzeichnete Schreiben an die Fachhandelspartner:

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung