Direkt zum Inhalt

Von tele.ring zu E-Plus? Michael Krammer wird schon fleißig umworben

21.10.2005

Kann in aller Ruhe gustieren: Michael Krammer

Zukunftssorgen dürften Michael Krammer derzeit nicht plagen. Dem 45-jährigen (Noch-) tele.ring-Chef liegen nach eigenen Angaben mehrere Jobangebote vor, wie er gestern, Donnerstag, gegenüber der APA verriet. Zuvor hatte die deutsche Wirtschaftswoche berichtet, dass Krammer die Leitung der KPN-Tochter E-Plus übernehmen solle.
Bei E-Plus Augen und Ohren aufzuhalten, war für die deutschen Medien freilich oberstes Gebot, da wenige Tage zuvor bekannt wurde, dass der bisherige Geschäftsführer Uwe Bergheim das Unternehmen zum Jahresende „auf eigenen Wunsch“ verlassen werde. Ein Nachfolger, so hieß es zumindest noch am Montag, sei „derzeit nicht in Sicht“...
Zweite Pikanterie: Die niederländische E-Plus-Mama KPN...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung