Direkt zum Inhalt

Von allen Müttern dieser Welt, ist keine, der das nicht gefällt: Jura verschickt Postkarten zum Muttertag

23.04.2014

Der Schweizer Kaffeevollautomaten-Hersteller kombiniert bei seiner diesjährigen Muttertags-Kampagne Online-Werbeform und klassischen Marketingkanal: Bis Ende April ist eine Gewinnspiel-Landingpage aktiv, über die Muttertagsgrüße per Postkarte versendet werden können. Unter allen Teilnehmern der Online-Kampagne darf sich am 11. Mai eine Mutter freuen.

Bei der Kommunikation von Jura dreht sich derzeit alles um das Thema Kaffeegenuss rund um den Muttertag. Mit der Vorstellung von drei Frühjahrs-Produktneuheiten wird eine Online-Kampagne zum Thema Muttertag gespielt.

Wer seiner Mutter in diesem Jahr zum Muttertag besondere Kaffeefreuden bereiten möchte, kann sie mit einer Postkarte überraschen. Um gezielt jene Menschen zu erreichen, die bereits Interesse an Jura Produkten oder dem Thema Kaffee gezeigt haben, werden Besucher der Website zusätzlich mittels Re-Marketing angesprochen. Am 11. Mai wird unter allen Gewinnspiel-Teilnehmern ein Vollautomat der Premium-Marke verlost.

Ziel: 3000 Karten

 

"Hybrides Marketing ist immer mehr auf dem Vormarsch und daher kombiniert unsere neue Kampagne geschickt die Vorteile von On- und Offline Werbekanälen. Unser Ziel ist der Versand von rund 3.000 Karten österreichweit, um so viele Kaffeegenießer wie möglich zu erreichen“, sagt Annette Göbel, Leiterin Verkaufsförderung Jura Österreich.

 

Beworben werden in der aktuellen Kampagne, die noch bis 27. April online ist, drei Kaffeechampions von Jura, darunter der neue Slide & Touch-Vollautomat Impressa A9 One Touch Aroma+, der Anfang April der Öffentlichkeit präsentiert wurde und ab Mai im Fachhandel erhältlich sein wird.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung