Direkt zum Inhalt

Verzögert sich die Rufnummern-Portierung bis 2005?

18.02.2004

Nach einer EU-Regelung sollen Handykunden, die ihren Betreiber wechseln, ihre Rufnummer mitnehmen können. So würde man beispielsweise seine 0664-Nummer behalten, wenn man zu tele.ring wechselt. Die EU hofft, damit den Markt zu beleben. Doch der Regulierungsexperte Bernhard Wiesinger vom Mobilfunknetzbetreiber 3 befürchtet, dass die „Mobile Rufnummern-Portierung“ (MNP) erst 2005, also erst nach dem heurigen Weihnachtsgeschäft, komme. Somit würden dem kleinsten Betreiber zahlreiche wechselwillige Kunden entgehen.
Im Elektrojournal Online-Gespräch stellt Georg Serentschy, Geschäftsführer der Telekom-Regulierungsbehörde RTR, jedoch klar...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung