Direkt zum Inhalt

Verzögert sich die Rufnummern-Portierung bis 2005?

18.02.2004

Nach einer EU-Regelung sollen Handykunden, die ihren Betreiber wechseln, ihre Rufnummer mitnehmen können. So würde man beispielsweise seine 0664-Nummer behalten, wenn man zu tele.ring wechselt. Die EU hofft, damit den Markt zu beleben. Doch der Regulierungsexperte Bernhard Wiesinger vom Mobilfunknetzbetreiber 3 befürchtet, dass die „Mobile Rufnummern-Portierung“ (MNP) erst 2005, also erst nach dem heurigen Weihnachtsgeschäft, komme. Somit würden dem kleinsten Betreiber zahlreiche wechselwillige Kunden entgehen.
Im Elektrojournal Online-Gespräch stellt Georg Serentschy, Geschäftsführer der Telekom-Regulierungsbehörde RTR, jedoch klar...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung