Direkt zum Inhalt

Vernetzte Beleuchtung: Signify übernimmt WiZ Connected

24.04.2019

Signify hat die Übernahme von WiZ Connected, Entwickler des WiZ WLAN-basierten vernetzten Beleuchtungssystems, vereinbart. Die Ergänzung durch WiZ ermöglicht es Signify, seine Marktführerschaft weiter auszubauen und in den Markt für WLAN-basierte intelligente Beleuchtung einzusteigen.

„Wir freuen uns sehr, mit den Teams von WiZ Connected zusammenzuarbeiten. Sie haben eine großartige Technologieplattform entwickelt, die es uns ermöglicht, einen größeren Kundenstamm im wachsenden Markt der WLAN-basierten Beleuchtung anzusprechen. Dies ergänzt das bestehende Angebot von Signify perfekt und wird uns helfen, unseren Kunden weiterhin eine leuchtstarke und intuitive Erfahrung zu bieten“, so Eric Rondolat, CEO von Signify.

„WiZ ist eine offene Internet-of-Things-Plattform, die für alle Beleuchtungs- und Elektronikanbieter zugänglich ist und dem Endverbraucher die Vorzüge vernetzter Geräte bietet“, so Jean-Eudes Leroy, CEO von WiZ Connected. „Gemeinsam mit Signify werden wir mit unserer benutzerfreundlichen, skalierbaren Lösung ein großes, bisher unerreichtes Publikum ansprechen.“

Der Hauptsitz von WiZ Connected befindet sich in Hongkong. Die 53 Mitarbeiter werden weltweit weiterhin WLAN-basierte vernetzte Lampen und Leuchten unter dem eigenen Markennamen vertreiben. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2019 erwartet. Einzelheiten zu den finanziellen Details werden nicht veröffentlicht.

Werbung

Weiterführende Themen

Luzhniki Stadion Dach
Licht
21.06.2018

Seit ein paar Tagen rollt der Ball in Russland und Signify ist Hauptausstatter für die Beleuchtung von zehn der zwölf Stadien, die als Austragungsort für die Fußball-WM dienen.

Christian Wimmer von Service&More: „Ein instabiler Markt nützt niemandem.“
Branche
18.06.2018

Vor fünf Jahren wurden mit der Übernahme von kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt. Jetzt ist es wieder soweit. Der ...

Die COMM-TEC GmbH zählt seit mehr als 30 Jahren zu den größten und renommiertesten Distributionsunternehmen für AV-Medientechnik in Europa.
Branche
09.06.2018

Die COMM-TEC GmbH hat das Salzburger Familien-Traditionsunternehmen Kleinhappl Electronic übernommen. Damit will man seine Präsenz in Österreich massiv ausbauen.

Sony ist nun mit rund 90 Prozent am Musikverlag EMI Music Publishing beteiligt
Multimedia
22.05.2018

Der japanische Konzern ist damit zu rund 90 Prozent an dem Label beteiligt.

Auch die Website wurde auf Signify umgestellt
Licht
17.05.2018

Wie das Elektrojournal bereits in Ausgabe 5/2018 berichtete, ändert Philips Lighting seinen Namen zu Signify. Nun wurde die Unternehmenssatzung geändert und die Umfirmierung abgeschlossen.

Werbung