Direkt zum Inhalt

Verhaltenes Weihnachtsgeschäft: Umsatzminus beim Handelsriesen Metro

13.01.2014

Nur wenig Freude mit dem abgelaufenen Weihnachtsgeschäft hat der deutsche Handelsriese Metro. Konzernchef Olaf Koch zufolge entwickelten sich die Geschäfte zum Jahresende nur verhalten, so dass man mit seinen Großmärkten, Media-Saturn, Kaufhof und den Real-Supermärkten im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2013/14 einen Umsatzrückgang von 3,3 Prozent auf 18,7 Mrd. Euro hinnehmen musste.  

Als Grund für das Minus führte der Konzern den starken Euro sowie den Verkauf von Teilen der Supermarktkette Real in Osteuropa an. Währungs- und portfoliobereinigt kletterte der Umsatz um 1,1 Prozent. „Ein verhaltenes Weihnachtsgeschäft (hat) am Ende eine bessere Entwicklung verhindert", beklagte Koch. Die Umsatzentwicklung liege aber im Rahmen der Jahresprognose.

Bei Media-Saturn lagen die Erlöse mit 6,6 Mrd. Euro auf Vorjahreshöhe. In Deutschland konnte die Kette dabei nicht zulegen. Das lange vernachlässigte Online-Geschäft macht Koch indes Freude - hier wies Media-Saturn Wachstumsraten von über 40 Prozent aus.

 

Koch hatte - bereinigt um Verkäufe - ein „leicht positives Gesamtumsatzwachstum" für das Geschäftsjahr 2013/14 angekündigt. Der operative Gewinn (Ebit) vor Sonderfaktoren soll „spürbar“ über 1,7 Mrd. Euro liegen. Ertragszahlen für das erste Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft, in dem Händler den Löwenanteil ihrer Gewinne einfahren, will Metro am 11. Februar vorlegen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.06.2019

Bei Media Markt Saturn hat man nun offenbar wichtige Streitpunkte aus dem Weg geräumt. Auch Minderheitsaktionär Convergenta stellt künftig einen Geschäftsführer.

Branche
22.05.2019

MediaSaturn-Mutter Ceconomy kann trotz aller widrigen Umstände im zweiten Quartal einen knappen Gewinn von 14 Mio. Euro erwirtschaften. Die Umsätze präsentierten sich aber rückläufig.

Branche
26.02.2019

Im Berufungsprozess um eine Schadenersatzforderung in Millionenhöhe, die Media Saturn von einem seiner ehemaligen Top-Manager fordert, ist der Elektroriese heute abgeblitzt. Dem Ex-Media Markt- ...

Branche
23.01.2019

Bei der MediaSaturn-Mutter Ceconomy sorgt jetzt ein Großaktionär mit seinem Anforderungsprofil für einen neuen Chef für gehörigen Ärger.

Werbung