Direkt zum Inhalt

Verbraucher mit Kühlschrank-Marken zufrieden: Miele knapp vorne

06.08.2013

Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer Kühlschrankmarke? Das wollte das Deutsche Instituts für Service-Qualität mittels Online-Befragung eruieren. Und ja, die Deutschen sind mit ihren Kühlschränken äußerst zufrieden. 95 Prozent der Befragten würden wieder ihre Marke kaufen. Um die Nasenlänge vorne liegt übrigens Miele, vor Siemens und Bosch. Verbesserungsbedarf gibt’s beim Image Marken.  

Insgesamt erreichten die 19 in Deutschland per Online-Befragung bewerteten Kühlschrank-Marken das Qualitätsurteil „gut“. Satte 95 Prozent aller Befragten würden ihre Kühlschrank-Marke wieder kaufen. Das ist wirklich beachtlich. Besonders vom Preis-Leistungs-Verhältnis ihrer Geräte waren die Kunden angetan. Mehr als vier Fünftel aller Befragten waren eher oder sogar sehr zufrieden.

Auch in Sachen Produktqualität konnten die Hersteller punkten. In diesem Bereich überzeugten die Unternehmen vor allem mit dem Design der Kühlschränke und ihrer Alltagstauglichkeit. Die Gewährleistungen nach dem Kauf hatte ein Großteil der Verbraucher ebenfalls als gut oder sehr gut bewertet.

Das Image vieler Kühlschrank-Marken ist hingegen noch verbesserungsfähig. Jeder vierte Befragungsteilnehmer zeigte sich nicht zufrieden. Außerdem gaben rund 15 Prozent der Kunden an, schon einmal Ärger mit ihrem Kühlschrank gehabt zu haben. Bemängelt wurden besonders oft zu laute Betriebsgeräusche und ein zu hoher Energieverbrauch.

Als „Beliebteste Kühlschrank-Marke 2013“ ging Miele aus der Kundenbefragung hervor. In Bezug auf die Produktqualität und das Image waren die Verbraucher mit diesem Hersteller am zufriedensten. Miele-Kunden berichteten zudem am seltensten von Ärgernissen mit ihrem Gerät. Auf dem zweiten Platz folgte Siemens. Die Marke belegte in den Bereichen Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Gewährleistungen nach dem Kauf den ersten Rang. Bosch wurde im Gesamtvergleich Dritter. Hier honorierten die Kunden vor allem das Design, aber auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis schnitt das Unternehmen sehr gut ab.

An der Online-Befragung nahmen insgesamt 2.381 Personen teil, die in den letzten zwölf Monaten regelmäßig einen Kühlschrank genutzt hatten. Jeder Teilnehmer konnte eine Marke bewerten. Im Mittelpunkt der Panel-Befragung standen die Kundenmeinungen zu den Bereichen Produktqualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Gewährleistungen nach dem Kauf und Image. Berücksichtigt wurden alle Kühlschrank-Marken, zu denen sich jeweils mindestens 80 Kunden geäußert hatten. Dies traf auf 19 Marken zu.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Miele Triflex HX1 punktet durch sehr gute Saugeigenschaften und außergewöhnliche Flexibilität, die sich schon im Namen widerspiegelt.
Hausgeräte
09.01.2020

Auf der IFA war er der große Star, jetzt kommt der Miele-Akkkusauger auch nach Österreich. Gerade rechtzeitig, denn bereits jeder vierte heimische Staubsaugerkäufer greift heute zu einem ...

Der Plantcube bringt erntefrische Salate, Kräuter und Microgreens direkt in die Küche. Derzeit stehen 25 Sorten zur Auswahl.
Hausgeräte
12.12.2019

Der Weißwarenkonzern hat das Unternehmen Agrilution gekauft: Dahinter verbirgt sich ein Hersteller von Gewächsschränken, genannt „Plantcubes“, in denen man seine eigenen Salate und Kräuter züchten ...

Bei so viel Dreistigkeit staunt selbst der Elefant nicht schlecht.
Branche
08.08.2019

Das hat vermutlich gesessen: Der Angestellte eines Elektrofachgeschäftes der spanischen Stadt Olula del Río hatte ein besonderes Hobby: Geräte via Klippenwürfen zu entsorgen.

Martin Meindl, neuer Leiter Technischer Kundendienst Miele Österreich, Slowenien und Kroatien.
Hausgeräte
01.08.2019

Martin Meindl (45) leitet seit 1. August 2019 den Bereich Technischer Kundendienst bei Miele Österreich. In dieser Position ist er auch neues Mitglied der Geschäftsleitung.

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

Werbung