Direkt zum Inhalt

Veeam Österreich: Gerald Stacherl wird Territory Manager

29.05.2017

Veeam Österreich verstärkt seinen Öffentlichen Bereich: Gerald Stacherl als neuer Territory Manager Public soll das kommunale IT-Geschäft ankurbeln.

Gerald Stacherl ist neuer Territory Manager Public von Veeam Österreich

Veeam Software bekommt Verstärkung in Österreich: Gerald Stacherl (42) ist in seiner neugeschaffenen Position als Territory Manager für den Public Sector im Einsatz. Mit ihm an Bord will Veeam das Geschäft mit Kunden aus dem Öffentlichen Bereich über seine österreichischen IT-Partner ankurbeln.

Entsprechend hohe Erwartungen setzt Mario Zimmermann, Country Manager von Veeam in Österreich, in die personelle Verstärkung seines Teams: „Mit Gerald holen wir uns große Erfahrung und tiefgehende Kenntnis der österreichischen IT-Welt ins Haus. Ich bin mir sicher, dass wir mit diesem Schritt unseren ambitionierten Wachstumskurs in Österreich weiter fortsetzen können.“

Gerald Stacherl startete 1995 bei der Datentechnik AG in Wien als PreSales System Engineer seine berufliche Karriere. Weitere Stopps seiner Sales- & Key Account-Jahre waren zwischen 2000 und 2007 die IT-Firmen Lucent Technologies und mobilkom austria.

Ab 2007 legte Stacherl bei Cisco Systems Austria GmbH als Key-Account Manager den Schwerpunkt zu Kunden in den Öffentlichen Bereich, bevor er im Jahr 2010 zur A1 Telekom Austria als Head of Sales Public Sector & Health Care wechselte.

Von 2011 bis 2012 sammelte Stacherl bei Microsoft Österreich weiter Erfahrung im Public Sector. Danach folgten zwei weitere Jahre bei EMC² Computer Systems Austria. Bis Ende April 2017 war der gebürtige Wiener und verheiratete Vater einer Tochter bei SAP Österreich als Senior Account Executive tätig.

Stacherl: „Ich bin sehr glücklich, meine Expertise in die Veeam-Welt einbringen zu können. Die Digitalisierung ist in Österreich in aller Munde, auch im öffentlichen Sektor. Immer mehr Österreicher wollen ihre Amtsgeschäfte von zu Hause abwickeln. Für öffentliche Institutionen ist es daher notwendig, nicht nur Online-Applikationen für diese Services bereit zu stellen, sondern auch eine äußerst hohe Availability und Sicherheit von Daten zu garantieren.“

Genau hier kommt Veeam ins Spiel, so Stacherl: „Ich erkenne hier viel Bedarf und freue mich umso mehr auf die neue Herausforderung, den öffentlichen Bereich gemeinsam mit Veeam zukunftsfit zu machen.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung