Direkt zum Inhalt

Varta: Wandspeicher pulse

11.05.2017

Europa-Launch des neuen Speichers: Varta Storage stellt kompakten Wandspeicher pulse erstmals vor.

Den neuen Varta-Wandspeicher pulse gibt es in zwei Leistungsklassen: entweder mit 3,3 Kilowattstunden (kWh) oder mit 6,5 kWh.

Varta Storage erweitert seine Produktfamilie der Heimspeicher für Privathaushalte – neu hinzu kommt Varta pulse. Der Wandspeicher ist in zwei Leistungsklassen erhältlich: entweder mit 3,3 Kilowattstunden (kWh) oder mit 6,5 kWh.

Herbert Schein, CEO der Varta AG, sagt: „Einfach, preiswert und dabei qualitativ hochwertig – das ist pulse. Perfekt für alle, die höchste Energiedichte platzsparend bündeln möchten.“

Erstmals zu sehen gibt es die Neuheit auf der Intersolar in München vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 am Varta-Stand in Halle B1, Stand 210.

Zudem erweitert das Unternehmen die element-Serie um Varta element 12 und benennt Varta home und Varta family in Varta one L und Varta one XL um.

Varta pulse ist in 30 Minuten mittels Plug & Play einsatzfähig und kann mit allen Quellen grüner Energie kombiniert werden, so Varta. Varta pulse hat Abmessungen von 60 x 69 x 18,5 cm.

Varta pulse 3 mit einer Kapazität von 3,3 kWh wiegt 45 kg. Der größere Varta pulse 6 hat eine Kapazität von 6,5 kWh und ein Gewicht von 65 kg.

Die Varta element-Serie als Komplettsystem mit integriertem Wechselrichter und Batteriemanagementsystem gibt es nun auch mit 13 kWh Kapazität: Varta element 12 macht es möglich. Die kleineren element 3, 6 und 9 sind weiterhin mit Nachrüst-Sets modular erweiterbar.

Aus Varta home und Varta family wurde one L und one XL: Die Batteriekapazität lässt sich hier individuell von 2,8 kWh bis 13,8 kWh skalieren und das in 0,5 kWh-Schritten. Die Speicher sind notstromfähig.

Die Varta-Speicher verfügen über ein mehrstufiges Sicherheitskonzept: In der Zelle, im Zell-Pack, im Batteriemodul und im Gesamtsystem greifen verschiedene Sicherheitsmechanismen.

Alle Varta-Energiespeichersysteme können mit PV-Datenloggern und Smart Grid- oder Smart Home-Anwendungen kommunizieren: Varta Connect heißt das virtuelle System.

Im Onlineportal oder über die eigene Varta Storage App haben Kunden den direkten Zugriff auf tagesaktuelle Daten der Anlage in übersichtlichen Grafiken und Statistiken.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

PV-Energiespeicher zum Schwärmen – neeoBasix mit GridSense sorgt für intelligenten und wirtschaftlichen Eigenenergieverbrauch im Privathaushalt.
Aktuelles
09.05.2017

Auf der Intersolar, die heuer Ende Mai in München stattfindet, wird Akasol zum ersten Mal ihre Grid-Sense-fähigen PV-Batteriesysteme neeoBasix vorstellen, die ein intelligentes und ...

Mit vier verschiedenen Modellen will Varta den Ansprüchen jedes Campers gerecht werden
Consumerelectronic
06.07.2016

Die Urlaubszeit rückt immer näher und die Urlaubsform Camping gewinnt immer mehr Zuspruch. Ob rustikales Zeltlager oder mondänes Glamping – an das Zubehör werden verschiedene Ansprüche gestellt. ...

Die Intersolar und ees Europe 2016 finden vom 22. bis 24. Juni auf der Messe München statt.
E-Technik
15.04.2016

Bereits zwei Monate vor Messebeginn sendet die Intersolar Europe ein positives Zeichen: Alle Ausstellungsflächen der Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner sind ausgebucht. Das gleiche ...

Aktuelles
01.12.2015

Fast schon traditionell gehört der Online-Adventskalender von Varta zur Weihnachtszeit.Dieses Jahr kooperierte man dabei mit dem Spielwarenhersteller Dickie Toys. Vom ersten Dezember an gibt es 24 ...

sorgt für ein ruhiges Einschlafen: Bob
Multimedia
23.06.2015

Im neuen Minions Film ziehen Kevin, Stuart und Bob los, um einen neuen bösen Zauberer zu finden, dem sie dienen können. Rechtzeitig zum Kinostart bringt Varta die Publikumslieblinge nun auch in ...

Werbung