Direkt zum Inhalt
Nikon baut sein Kundenservice um - verrät aber noch nicht, wie.

Unruhe im Fotofachhandel: Nikon macht Service in Österreich dicht

22.01.2019

Es brodelt wieder heftig in der Gerüchteküche. Zwar steht eine hochoffizielle Bestätigung noch aus, allerdings plant Nikon mit Ende März eine große Umstrukturierung seines Kundenservices. Statt in Österreich sollen die Kameras künftig in Tschechien serviciert werden.

In einigen Internetforen und Facebook-Gruppen waren die ersten Andeutungen schon vor wenigen Tagen zu lesen, inzwischen sickern auch immer mehr Informationen zu den Nikon-Plänen durch. Das Fazit der Beiträge: Das bislang in Österreich ansässige Nikon-Service wird mit Ende März geschlossen und in der Folge nach Tschechien ausgelagert.

Auch wenn einige dieser Foren-Beiträge inzwischen – quasi auf magische Weise – wieder verschwunden sind, ein offizielles Dementi seitens Nikon blieb bislang aus. Auch auf Anfrage von Elektrojournal Online dementierte man entsprechende Pläne nicht, sondern gab sich lediglich sehr zugedeckt. Die Nikon-Verantwortlichen seien derzeit im Ausland unterwegs und schwer zu erreichen. Man werde sich aber umgehend melden, sobald es Details zu verkünden gibt. Das könnte übrigens recht bald sein. Wie gut informierte Quellen Elektrojournal Online nämlich verraten haben, gibt’s heute (22. Jänner) ein entsprechendes Management-Meeting in Tschechien.   

Wenig Freude im Fachhandel

Die Details dürften jedenfalls nicht nur Kunden, sondern auch den (Foto-)Fachhandel sehr interessieren, zumal eine solche Umstrukturierung auch logistisch keine sonderlich leichte Aufgabe ist. Daher erstaunt es auch sehr, dass man bislang weder Kunden noch Fachhandel über die geplante Umstrukturierung informierte. „Ich habe vor ein paar Tagen aus sehr verlässlicher Quelle von den Plänen erfahren und bin richtig sauer auf die Informationspolitik. Wann wollte Nikon uns darüber informieren? Müssen wir vor unseren Kunden zuerst wie die Idioten dastehen?“, macht ein Fotofachhändler seinem Ärger im Gespräch mit Elektrojournal Online Luft.

Beispielsweise würde ihn interessieren, wie man sich den Serviceablauf vorstellt. „Werden die Geräte abgeholt? Wird es Sammelstellen geben? Muss der Kunde das Gerät per Post einschicken? Wie lange dauert das Ganze? Ich würde ja schon gerne wissen, wie man sich das in Zukunft vorstellt. Schließlich sind es wir Händler, die den Kunden dann auf der Matte stehen haben. Bislang habe ich meinen Kunden erzählt, dass Nikon einen Service-Point in Österreich hat und auch alles recht flott geht. Dieses Argument kann ich mir jetzt vermutlich in die sprichwörtlichen Haare schmieren“, so der Händler. Er habe auch bereits mit einigen Handelskollegen gesprochen, die es sehr ähnlich sehen würden. „Wir verkaufen Nikon nur noch, wenn ein Kunde wirklich darauf besteht. Ansonsten geben wir anderen Marken derzeit den Vorzug.“

Einheitliches Service für ganz Europa?

Da nicht davon auszugehen ist, dass man die tschechischen Strukturen extra für den österreichischen Markt aufbaut, erweckt dieses Vorgehen stark den Eindruck, dass man offenbar eine zentralisierte Servicestruktur für mehrere europäische Länder plant. Eine entsprechende Anfrage an die Nikon-Europazentrale in Amsterdam blieb bislang aber – wenig überraschend – ebenso unbeantwortet.

Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Herbert Vock (Geschäftsführender Vorstand KVA), Michael Schauer ACP IT Solutions GmbH, Margot Tschank (Projektleiterin KVA Service Award) und Konrad Rathmayr (Assistent Technische Leitung Miele)
Hausgeräte
24.04.2018

15 von 17 möglichen Siegen sind eine mehr als beachtliche Leistung: Miele sicherte sich auch heuer die prestigeträchtige Auszeichnung im B2C-Bereich.

Screenshot der Anwendung der Nikon-App SnapBridge in der Version 2.0.2.
Produkte
04.12.2017

Die Nikon-App SnapBridge für die Verbindung zwischen Kamera und Smartgerät erscheint in der Version 2.0.2.

Die Vollformatkamera D850 von Nikon ist eine digitale Spiegelreflexkamera mit einer Auflösung von 45,7 Megapixel.
Produkte
24.08.2017

Vielseitigkeit in der Profiklasse: Die Vollformatkamera D850 ist in den Bereichen Landschaft, Natur, Sport, Hochzeit, Mode, Werbung oder Architektur einsetzbar.

Entspannter Ausbildungsstart: Ausbildungsleiterin Anja Hupe (im Vordergrund) und die 25 Auszubildenden der Wertgarantie Group.
Branche
09.08.2017

Teambuilding stand im Fokus: Für 25 Auszubildende der Wertgarantie Group ging die „Azubi-Fahrt“ nach Bad Bevensen.

Nikon stellt offiziellen Weltrekord auf – mit der größten menschlichen Kamera.
Multimedia
01.08.2017

Ins Guinness Buch der Rekorde schaffte es Nikon mit der größten menschlichen Kamera der Welt – jemals.

Werbung