Direkt zum Inhalt

UMTS funkt jetzt auch in Magenta

12.12.2003

Auch T-Mobile Austria ist jetzt in die UMTS-Zukunft gestartet. Damit erfüllt man auch alle, per 31. Dezember 2003 geforderten, Auflagen. „Die Voraussetzungen für einen breiten Marktstart sind derzeit nicht zur Gänze erfüllt. Als vertragstreuer Partner erfüllen wir allerdings unsere Vorgaben und launchen ein kommerzielles Angebot. Wir werden dieses Angebot aber vorerst nicht aktiv bewerben“, erklärt Georg Pölzl, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Mobile Austria. „Die Technologie funktioniert grundsätzlich und ist einsatzfähig. In Kombination mit den zurzeit verfügbaren Endgeräten kann jedoch der von uns angestrebte Kundennutzen noch nicht erreicht werden.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Windkraftausbau hat in der EU im Vorjahr einen neuen Rekord erreicht.
Aktuelles
14.02.2018

Die installierte Leistung stieg um rund 16.000 Megawatt, rund zwölf Prozent des Stromverbrauchs der EU konnten durch Windenergie gedeckt werden.

Die Expert-Frühjahrsveranstaltung steht unter dem Motto: "Der Mensch als Erfolgsfaktor."
Branche
13.02.2018

Expert lädt am 23.März zur Frühjahrsveranstltung nach Salzburg. Das Motto des Events: „Der Mensch als Erfolgsfaktor“.

Schnee und Eis getrotzt: Agfeo auf Schulungs-Tour durch Österreich
Branche
12.02.2018

Agfeo nutzte die Infrastruktur von Sonepar, um den Fachhändlern die Technik der ES-Kommunikationssysteme näher zu bringen.

Stefan Regel verantwortet seit Anfang Februar Marketing & Sales bei Bosch Hausgeräte Österreich
Branche
12.02.2018

Stefan Regel hat die Verantwortung für Marketing und Vertrieb übernommen

Eneo zeigte verschiedene Kameras zur Überwachung
Aktuelles
09.02.2018

Nach Düsseldorf, Frankfurt und München war die Sicherheits-Roadshow Security on Tour dieses Jahr auch in Wien zu Gast. 22 Security-Hersteller informierten im Eventhotel Pyramide Vösendorf über ...

Werbung