Direkt zum Inhalt

Überraschung: Black Friday-Studie ergibt, dass der Black Friday super ist!

24.10.2018

Ein unglaublich überraschendes Ergebnis hat eine Markterhebung der Berliner Hopp Marktforschung im Auftrag der Black Friday GmbH ergeben: Online-Händler, die nicht am Black Friday teilnehmen, erleiden einen Umsatzentgang und viele Nachteile sowieso.

100 Onlinehändler hat die Berliner Hopp Marktforschung im Oktober hybrid (online + telefonisch) befragt – vor allem in Richtung Neukundegewinnung und die Bedeutung der Black Friday-Aktion fürs Weihnachtsgeschäft. Bedauerlicherweise geht aus den Befragungsdaten leider nicht hervor, ob unter den Befragten ausschließlich Black Friday-Teilnehmer waren – die Ergebnisse lassen es jedenfalls vermuten.

Aber egal. Laut der Befragung konnten rund 70 Prozent der deutschen Händler durch die Teilnahme am Black Friday in den letzten Jahren Neukunden gewinnen. Ob es sich bei diesen Kunden nur um einmalige Schnäppchenjäger handelt, oder ob diese für die Händler erst dann als Neukunden zählen, wenn sie zumindest ein zweites Mal bestellen, geht aus den Ergebnissen nicht hervor.

Mehr als 50 Prozent der Händler sehen – laut Erhebung – im Black Friday zudem „eine gute Möglichkeit das Weihnachtsgeschäft zu verlängern“ oder korrekter gesagt, früher zu starten. Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black Friday GmbH: „Früher wurden Kunden mit teuren Marketingmaßnahmen auf das startende Weihnachtsgeschäft aufmerksam gemacht. Durch den Black Friday Sale befinden sich diese nun bereits viel früher im Shopping-Modus. Ein großer Prozentsatz der Kunden nutzt den Verkaufstag bereits für die Weihnachtseinkäufe.“

Interessant ist übrigens auch folgende Aussage: 59 Prozent der Händler sind der Meinung, dass die Nichtteilnahme am Black Friday klare Nachteile verursacht.

Hier stellen sich allerdings zwei wesentliche Fragen:

  1. Falls der Befragte bereits teilnimmt: Woher weiß er, dass er Nachteile hätte, wenn er nicht teilnehmen würde?
  2. Falls der Befragte nicht teilnimmt: Warum nimmt er an der Aktion nicht teil, wenn er doch Nachteile verspürt?
Werbung

Weiterführende Themen

Amazon-Bestellungen können nun auch monatlich bezahlt werden.
Branche
25.03.2019

Kunden können ab sofort bei Amazon-Einkäufe gebührenfrei per Sammelrechnung bezahlen – monatlich. Damit erhalten sie auch einen kurzfristigen zinslosen Kredit.

Die Dash-Buttons sind ab sofort nicht mehr erhältlich.
Branche
03.03.2019

Online-Gigant Amazon hat seine Dash-Buttons komplett aus dem Programm genommen. Nun will man sich auf verwandte digitale Dienste konzentrieren.

Branche
12.02.2019

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schlägt Alarm. Immer mehr Amazon-Kunden berichten von anonymen Paketsendungen. Sie sollen vermeintlich von Amazon stammen, bestellt wurden diese aber ...

Platz 1 in der EU belegt wie 2016 Großbritannien, auf Österreich entfallen aber bereits 23 Prozent der deutschen Onlinekäufe innerhalb der Union. Kommt's zum Brexit, ist Österreich die neue Nummer 1.
Branche
12.02.2019

Die Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat unter 1.200 deutschen Internetnutzern über 18 Jahren ermittelt, dass 71 % von ihnen in den letzten zwei Jahren im Ausland online ...

Werbung