Direkt zum Inhalt

UE-Markt wächst rasant weiter: Digi boomt, Analog bricht endgültig ein

17.11.2005

Der UE-Markt wächst in West-Europa rasant weiter – dank innovativer Digitaltechnik. Währenddessen setzt der analoge Bereich seinen Sinkflug fort

Nach Schätzung des Marktforschungsinstituts European Information Technology Observatory (EITO) steigt der europaweite UE-Umsatz im Jahr 2005 um 9,2 Prozent auf 54,2 Milliarden Euro – vor allem dank Flat-TV, MP3-Player oder Spielkonsolen, deren Wachstumsraten auch heuer wieder im zweistelligen Bereich liegen werden. Weniger rosig: die Situation im analogen Bereich. Hier bricht der Markt regelrecht ein. Auf Röhre, Videorekorder oder klassische HiFi-Anlagen entfällt inzwischen weniger als ein Viertel des Gesamtmarktes. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle EITO-Untersuchung, die in Zusammenarbeit mit GfK erstellt wurde.
Das höchste Wachstum erzielen im Jahr 2005 demnach MP3-Player mit einem Umsatzplus von 98 Prozent (2,5 Milliarden Euro). Im Wettstreit Flat-TV gegen Röhre werden LCD-, Plasma- und Projektionsgeräte im laufenden Jahr erstmals...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bei Saturn gehen die Lichter aus ...
Branche
13.07.2020

Es steht eine halbe Apokalypse bevor – zumindest in der Welt von Media Saturn: Mit 1. Oktober verschwindet die Marke „Saturn“ und alle Filialen treten nur noch unter dem Namen Media Markt auf. Den ...

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Multimedia
12.07.2020

AVM hat während des Corona-Lockdown fleißig in die Tasten gehauen und jetzt ein großes Update für FRITZ!Box und FRITZ!Repeater veröffentlicht.

Branche
01.07.2020

Der Trend zur Regionalität war bereits im kürzlich erschienenen Elektrojournal ein heißes Thema. Dabei wurde auch auf die aktuelle EP:-Kampagne verwiesen – aus Platzgründen aber leider nicht ...

Standortverlegung der Zellenfertigung nach Frankenburg in Oberösterreich. V.l.n.r.: Hansjörg Weisskopf (Gründer & Gesellschafter), Helmut Mayer, Thomas Krausse (beide Geschäftsführer) und Horst Wolf (Gesellschafter)
E-Technik
01.07.2020

BlueSky Energy, Spezialist für Stromspeicherlösungen auf Salzwasserbasis, expandiert und holt die komplette Zellenfertigung von Asien ins oberösterreichische Frankenburg. Rund fünf Mio. Euro ...

Werbung