Direkt zum Inhalt

TV-Sender entdecken Handy-Soaps: MTV und Viva setzen auf Mobiltelefone

03.11.2005

Das Mobiltelefon rückt auch in Sachen TV-Soap immer mehr ins Blickfeld der Fernsehanstalten. Bei den „Medientagen München“ gab Catherine Mühlemann (Bild), Geschäftsführerin MTV Networks und Viva-Vorstandsmitglied, ein eindeutiges Bekenntnis dazu ab: Im kommenden Jahr liege der Fokus auf dem Handy, weil es „das Instrument der Zielgruppe“ sei.
Der Musiksender arbeitet bereits an einer eigens für das Handy entwickelten Serie. Den Schwester-Sender Viva wird es ebenfalls bald als eigenen Kanal für Mobiltelefone geben.

Auch bei ProSiebenSat.1 wird an einer „Mobisode“ gearbeitet. Ein eigenes Handy-Entertainment-Produkt befinde sich ebenfalls in Planung.
Unternehmenssprecher Christian Senft: „Wie erfolgreich diese Verbindung sein kann, zeigt der Abruf der Sat.1-Telenovela ,Verliebt in Berlin’ über UMTS, wo die Folgen sogar schon vor der TV-Ausstrahlung gesehen werden können. Unsere Erfahrungen mit der Telenovela sind eine gute Basis auch für Mobisodes, die aber mit zwei bis maximal fünf Minuten Länge noch besser auf die Nutzungssituation der User ausgerichtet sein werden.“ Wann die Mobisodes starten werden, steht noch nicht fest. Voraussichtlich wird es 2006 entsprechende Angebote geben.
Das Deutsche Sportfernsehen (DSF) hat laut Geschäftsführer Thomas Deissenberger in diesem Segment schon gute Erfahrungen gemacht. Der TV-Kanal bietet bereits ein DSF-Handy und ein dazugehöriges VIP-Paket an.
Mittlerweile kommen schon 35 bis 40 Prozent der Werbeerlöse aus alternativen Dienstleistungen wie beispielsweise Call-TV. Den Zuschauer sieht Deissenberger nicht mehr als passiv. Dieser wolle interaktiv am Geschehen teilnehmen. (pte)

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Im Handumdrehen ist die Funktion Kindersicherung eingerichtet oder ein WLAN-Gastzugang hergestellt.
Multimedia
19.03.2019

Jeder fünfte Nutzer eines WLAN-Routers wendet die Funktion der Kindersicherung in seinem Zuhause an. Jeweils 49 Prozent wissen, dass es diese Möglichkeit gibt und, dass man einen WLAN-Gastzugang ...

Personalisiertes Coaching, intelligente Bürstenkopfsensoren, eine Smart-Bürstenerkennung, vier unterschiedliche Putzprogramme sowie drei Intensitätsstufen – mit diesen Features und mehr hat sich die Philips Sonicare DiamondClean Smart an die Spitze im Feld der elektrischen Zahnbürsten gesetzt.
Hausgeräte
19.03.2019

Insgesamt zwölf elektrische Zahnbürsten hat der Verein für Konsumenteninformation bei seinem Test unter die Lupe genommen. Jubeln darf Philips über den Siegerplatz mit der Note „Gut“ für seine ...

Das Finanzinstitut hat 2018 in Österreich 42,9 Millionen Euro verdient.
Branche
19.03.2019

Das Finanzinstitut Santander Consumer Bank fuhr 2018 den profitabelsten Gewinn in Österreich seit dem Markteintritt vor zehn Jahren ein, nämlich 42,9 Mio. Euro. In der Sparte Handel - darunter ...

Am 27. und 28. September trifft sich die Branche im Design Center Linz.
Branche
19.03.2019

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: bei den Elektrofachhandelstagen (EFHT) vom 27. bis 28. September sind im Design Center Linz die frisch von der IFA eingetroffenen Trends der Weiß- und ...

Sky Q bietet Kunden und solche, die es noch werden wollen, künftig noch mehr Features.
Aktuelles
18.03.2019

Der Fernsehanbieter ergänzt sein umfangreiches Softwareupdate mit zahlreichen Neuerungen. Neben YouTube und Arte lassen sich Inhalte künftig leichter finden. Außerdem wird der Kids Mode ...

Werbung