Direkt zum Inhalt

TV-Ausstieg: Was hat Toshiba wirklich kommuniziert?

02.02.2015

Ist es tatsächlich nur ein Gerücht, dass Toshiba die weltweite Produktion von TV-Geräten einstellt? Um mit diversen Gerüchten aufzuräumen, präsentieren wir die offizielle Presse-Meldung des Konzerns im Wortlaut. 

Elektrojournal Online berichtete – wie andere Medien auch: „Das Unternehmen werde Produktion und Verkauf in Nordamerika einstellen, kündigte Toshiba am Donnerstag an. Ein Ausstieg in anderen Ländern sei in Vorbereitung.“   

Den entscheidenden Passus aus der offiziellen Pressemitteilung des Konzerns übersetzen wir vorab: „Toshiba hat zudem vor, auf den anderen Märkten als Japan, das Verbraucher-Fernseh-Geschäft umzugestalten und die eigene Entwicklung und Verkauf mit einer Marken-Lizenz-Struktur zu ersetzen. Im April sollen dieses Vorhaben und die Verhandlungen mit Kandidaten abgeschlossen sein.“

 

Pressemeldung Toshiba Corporation vom 29. Jänner 2015

Toshiba in Restructuring of Global TV Business

Licensing North American TV business to Compal

29 Jan, 2015

TOKYO—Toshiba Corporation (TOKYO: 6502) and its wholly owned subsidiary, Toshiba Lifestyle Products & Services Corporation, today announced that they will undertake a fundamental restructuring of Toshiba’s Visual Products business by ceasing TV development and sales operations in North America and licensing the North American TV business to Taiwan’s Compal Electronics, Inc. The new business structure will start to deliver products to the North American market in March 2015.

Toshiba also intends to transform its consumer TV business in regions other than Japan, replacing own development and sales with a brand licensing structure. The target date for completing the new scheme and concluding negotiations with candidates is April this year.

Toshiba has responded to shifts in the North American TV market with value-added products, including large screen and Smart TV with Cloud Portal, and also taken steps to cut costs and boost profitability by reducing platforms and reducing the employee headcount. However, as the growth of global market is slowing down, and continues to see harsh price competition, Toshiba has decided to build a new business structure.

Looking to the future, Toshiba will continue to refine optimal business structures for securing stable profit, and to develop new technologies and services across its diverse business fields.

Werbung

Weiterführende Themen

Berichten zufolge wird Toshiba keine Fernseher mehr produzieren.
Multimedia
10.12.2015

Der von einem schweren Bilanzskandal erschütterte Technologieriese Toshiba will sich japanischen Medienberichten zufolge aus der Produktion von Fernsehern zurückziehen. Wie die japanische ...

Der Umsatz des Unternehmens sank auf 9,9 Milliarden Euro.
Multimedia
15.09.2015

Schwache Geschäfte mit PCs und TV-Geräten haben Toshiba einen Verlust eingebrockt. Für das Quartal von April bis Juni wies der von einem Bilanzskandal erschütterte Elektronikkonzern am Montag ...

Toshibas Bilanz wird Rot ausfallen
Multimedia
02.09.2015

Der jüngste Bilanzskandal hat den japanischen Technologiekonzern Toshiba einem Medienbericht zufolge in die roten Zahlen gestürzt. Und es tauchen ständig neue Fehler in der Bilanz auf. 

Die 60-W-Lampe E-Core-LED von Toshiba Lighting.
E-Technik
08.04.2015

LED-Retrofits als Austausch für die klassischen 60-W-Glühlampen sind beliebte Alternativen, insbesondere wenn es um effiziente Beleuchtung geht. Stiftung Warentest hat 15 nichtdimmbare warmweiße ...

Multimedia
29.01.2015

Mit Toshiba zieht sich ein weiterer japanischer Fernsehgeräte-Hersteller aus dem globalen Markt zurück. Das Unternehmen werde Produktion und Verkauf in Nordamerika einstellen, kündigte Toshiba am ...

Werbung