Direkt zum Inhalt
Gerade als Komponente für Industrie-Hallenleuchten geeignet: der neue 200 W LED-Treiber von Tridonic.

Tridonic: neuer 200 W LED-Treiber

27.07.2017

Der neue 200 W LED-Treiber der Advanced-Serie erweitert das Tridonic-Industrieportfolio.

Ein neuer 200 W LED-Treiber der Advanced-Serie ergänzt das Tridonic-Industrieportfolio um eine Komponente für Industrie-Hallenleuchten. Der 0-10 V dimmbare Treiber hat einen universellen Eingangsspannungsbereich, Schutzart IP 67 und hohe Temperaturbeständigkeit.

Der unabhängige Konstantstrom-LED-Treiber LC 200W 1050mA UNV ADV IND für Leuchten der Schutzklasse 1 erfüllt die Bedingungen der Schutzart IP 67 und verkraftet sowohl trockene als auch feuchte und nasse Umgebungsbedingungen bei Temperaturen zwischen -40 und 65°C, so der Hersteller.

Damit eignet er sich für das industrielle Umfeld im Innen und Außenbereich. Seine maximale Ausgangsleistung liegt bei 200 W, der maximale Ausgangsstrom bei 1.050 mA.

Der universelle Eingangsspannungsbereich von 110 bis 277 V und Zertifizierungen nach CE, ENEC, CCC sowie UL empfehlen den Treiber für den weltweiten Einsatz in verschiedenen Industrie- Anwendungen, beispielsweise für die Beleuchtung von Produktions- und Sportstätten.

Zusammen mit den lumenstarken CLE- oder QLE-High-Bay-Modulen des Herstellers entstehen Systemlösungen, die hohe Effizienz mit niedrigen Standby-Verlusten, hoher Spannungsfestigkeit und langer Lebensdauer vereinen, erklärt der Hersteller.

So liegt die Effizienz des Treibers bei mehr als 94 Prozent. Seine Auslegung ermöglicht in Kombination mit den Industry Modulen CLE und QLE einen Lumen-Output bis zu 26.000 lm mit einem Modul und einem Treiber.

Die Lebensdauer bis zu 70.000 Stunden und der erweiterte Schutz mit 2 kV gegen Burst- und 6 kV gegen Surge-Spannungen stehen für einen sehr geringen Wartungsaufwand, der besonders im industriellen Umfeld mit schwer zugänglicher Beleuchtung, gefordert wird.

Zusätzlich sorgen Funktionen wie Übertemperaturschutz, Überlastschutz, Kurzschlussschutz und Leerlaufschutz für den Betrieb.

Der Treiber steckt in einem robusten, vergossenen Aluminiumgehäuse, das 240 x 68 x 37 mm misst, und erlaubt über die 0-10 V-Schnittstelle auch das Dimmen der angeschlossenen Beleuchtung.

Er kombiniert die in der Industrie geforderte Widerstandsfähigkeit gegen raue Umgebungseinflüsse mit „langjähriger Zuverlässigkeit und hoher Energieeinsparung“, so Tridonic.

Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

ready2mains ermöglicht eine digitale Übertragung von Daten über die Netzleitung
Licht
04.02.2016

Im letzten Jahr hat Tridonic seine aktuellen Technologien connecDIM und ready2mains weiter ausgebaut.

Branche
05.06.2015

Tridonic mit Hauptsitz in Dornbirn, eine Tochtergesellschaft der Zumtobel-Gruppe, schließt sich mit Wirkung zum 1. Juni 2015 als Hersteller-Partner Voltimum Österreich an.

Licht
21.01.2014

Die endgültige Werksschließung von Tridonic im steirischen Fürstenfeld wird sich bis Ende April verzögern. Vergangenen Juni hatte man von einer Schließung mit Ende Dezember berichtet; bei ...

Branche
12.09.2013

Ein uneinheitliches Bild zeichnen die im Fachverband FEEI vertretenen Konsumgüterbranchen im Vorfeld der Futura. Während die Kleingeräte ihren Erfolgslauf unbeirrt fortsetzen und sich die Weiße ...

Licht
22.08.2013

Tridonic hat das Magnetik-Werk im australischen Melbourne verkauft. Zum 1. September 2013 übernehme der Kunststoffkomponentenhersteller und bisherige Tridonic-Zulieferer "Custom Mould Plastic Pty ...

Werbung