Direkt zum Inhalt

Tridonic: neue Module

07.03.2017

Lagerhäuser, Produktionsstätten und Parkhäuser brauchen Licht mit einem hohen Lumenpaket und robuste Leuchten. Tridonic präsentiert für diese Anwendungen die Module CLE G1 ADV IND und QLE G1 ADV IND.

Das neue Modul QLE G1 220mm ADV IND von Tridonic: Mit einem Lichtstrom von 26.000 lm wurden sie für Leuchten entwickelt, die bei Deckenhöhen bis zu 16 Meter zum Einsatz kommen.

Tridonic bietet mit den Modulen CLE G1 ADV IND und QLE G1 ADV IND LED-Lichtquellen für diffuse Beleuchtung. Ein Lichtstrom von 26.000 Lumen pro Modul und die verschiedenen Farbtemperaturen 4.000, 5.000 und 6.500 K sind die Basis von LED-Highbay-Leuchten für Industrieanwendungen.

Tridonic führt bei den gegenständlichen Produkten die Vorteile des Indoor-Segments mit jenen der Outdoor-Produkte zusammen. So entstehen laut Hersteller LED-Lösungen mit hoher Effizienz, niedrigen Standby-Verlusten und erhöhter Spannungsfestigkeit für erweiterte Temperaturbereiche.

Als Ersatz für Fluoreszenz- und HID-Leuchtmittel erfüllen die LED-Module die Anforderungen der Industriebeleuchtung. Die CLE Module in runder Bauform sorgen für homogene Ausleuchtung. Sie sind zum Beispiel für den Einsatz in Wandleuchten geeignet.

Die quadratische Bauform QLE eignet sich auch für Deckenleuchten. Mit einem Lichtstrom von 26.000 lm wurden sie für Leuchten entwickelt, die bei Deckenhöhen bis zu 16 Meter zum Einsatz kommen. Sie basieren auf Standard-Boards und Leuchtenhersteller können damit ihr Portfolio ergänzen, ohne den Entwicklungsaufwand für neue Optiken zu haben.

Die Module von Tridonic bieten eine Moduleffizienz mit bis zu 153 lm/W (tp=85 C). Die reproduzierbare Farbwiedergabe ist mit MacAdam 3 angegeben.

Tridonic gewährt 8 Jahre Garantie auf die Module, die eine nominale Lebensdauer von 100.000 Stunden erreichen.

Leuchtenhersteller erhalten passend zum LED-Modul die Driver. Für das CLE ADV IND Modul eignen sich beispielsweise die Driver LCI 100W–1050mA OTD EC mit Übertemperaturschutz und Überspannungsschutz bis zu 6 kV (zwischen L/N und Erde).

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Ledvance will in Deutschland zwei Werke und ein Logistikzentrum schließen.
Branche
30.01.2018

Der Leuchtmittelhersteller Ledvance ist in Turbulenzen. 1400 Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.

Acht Lichttechniker schlossen den akademischen Lehrgang für „Light Engineering & Design“ ab.
Aktuelles
30.01.2018

Letzten Samstag freuten sich acht Lichttechniker über ihren erfolgreichen Abschluss des akademischen Lehrgangs für „Light Engineering & Design“.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Zowie stellt mit den Modellen EC1-B und EC2-B neue eSports-Mäuse.
Produkte
07.11.2017

Die Modelle EC1-B und EC2-B haben den neuen 3360 Sensor.

Osram überträgt das Lichtkonzept aus der Sixtinischen Kapelle auf den Petersdom.
Licht
30.10.2017

Die Direktion der technischen Dienste des Vatikans und Osram arbeiten gemeinsam an der neuen Beleuchtung für den Petersdom.

Werbung