Direkt zum Inhalt

Teurer Spaß: Frankreichs Mobilfunker zu 534 Millionen Euro Strafe verdonnert

03.12.2005

Die drei größten französischen Mobilfunkbetreiber sind wegen illegaler Preisabsprachen zu einer Strafe von insgesamt 534 Millionen Euro verurteilt worden

Mit 256 Millionen Euro hat es die France Telecom-Tochter Orange am schlimmsten erwischt, dicht gefolgt von Vivendis Mobilfunksparte SFR: Sie soll 220 Millionen Euro an die Wettbewerbshüter überweisen. Die Tochter des Baukonzerns Bouygues und gleichzeitig Frankreichs drittgrößter Mobilfunkbetreiber, Bouygues Telecom, zahlt immerhin noch 58 Millionen Euro.
Der Grund für den Kassensturz...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Hausgeräte
01.07.2020

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller von Brand Council Austria zur Superbrand gekürt. Der Jury hat der Kaffee anscheinend so gut geschmeckt, dass Jura ...

Joyce Behrens wird mit ihrem Team vom Standort München aus operieren.
Hausgeräte
30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Gorenje darf sich jetzt Branchen Champion nennen.
Hausgeräte
29.06.2020

Bereits im November letzten Jahres wurde der Gorenje Werkskundendienst für sein Waschmaschinen-Service von der Zeitschrift Konsument mit dem Testurteil „sehr gut“ ausgezeichnet. Nun darf ...

Pfarrwaller: "Während andere nun wieder aus dem Corona-Nebel auftauchen, waren wir nie weg."
Branche
26.06.2020

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten damit konfrontiert, ihren Betrieb in einem Umfeld strikter Maßnahmen am Laufen zu halten. Auf der einen Seite sollte die Sicherheit der ...

Werbung