Direkt zum Inhalt

tele.ring: UMTS-Start zum Jahresende

16.12.2003

Am 31. Dezember 2003 - so wie auch in den Lizenzbedingungen gefordert - startet tele.ring mit kommerziellem UMTS. Mit dem Start in den Städten Wien, St. Pölten, Steyr, Linz, Wels, Innsbruck, Villach, Klagenfurt und Graz wird eine Netzabdeckung von 27 Prozent erreicht. In ausgewählten tele.ring-Shops wird es ein kommerzielles Angebot geben. „Wir erfüllen damit die regulatorischen Rahmenbedingungen. Wirklichen Kundennutzen mit Datendiensten bieten wir aber über unser flächendeckend funktionierendes GPRS-Netz an,“ so tele.ring Geschäftsführer Michael Krammer. Mit dem UMTS Vielnutzer Angebot können tele.ring-Kunden UMTS und GPRS nutzen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
21.01.2020

Vor zwei Jahren gründete die UFH „Secontrade“, eine Online-Handelsplattform für Sekundärrohstoffe, auf Initiative der UFH Holding. Seither wurden über 18.500 Tonnen an wertvollen Rohstoffe, die ...

Lukas Pelikan übernimmt den Vertrieb von KitchenAid in Österreich.
Hausgeräte
21.01.2020

Der amerikanische Küchengerätehersteller „KitchenAid“ stellt sich neu auf dem österreichischen Markt auf.

Branche
20.01.2020

Regio Data Research hat über 1000 speziell für österreichische Konsumenten relevante Onlineshops analysiert. Demnach fließen bereits über 13 Prozent des österreichischen Einzelhandelsumsatzes in ...

Branche
20.01.2020

Eine repräsentative Umfrage des TÜV Rheinland unter den Wertgarantie-Kunden hat eine 97-prozentige Zufriedenheit in punkto Kundenservice ergeben. Auch die Weiterempfehlungsquote ist mit 98 Prozent ...

Adolf Markones hat die Geschäftsführung von Ingram Micro Österreich übernommen.
Branche
20.01.2020

Seit 1. Jänner zeichnet Adolf Markones als Executive Managing Director für die Geschäftsaktivitäten von Ingram Micro in Österreich verantwortlich.

Werbung