Direkt zum Inhalt

tele.ring: Krammer übt heftige Kritik an NÖ-Plan zur Sendeanlagen-Abgabe

20.06.2005

„Entsetzt über die Art und Weise, wie hier Politik gemacht wird“: Michael Krammer

Geht es nach einem geplanten Gesetzesentwurf des NÖ. Landtags, müssten Mobilfunkbetreiber bald eine jährliche Abgabe von bis zu 21.000 Euro pro errichteter Sendeanlage an das Land Niederösterreich bezahlen. Sollte es in Kraft treten, sieht tele.ring allerdings Arbeitplätze gefährdet.
Entsprechend kritisch hat sich tele.ring-Chef Michael Krammer am Samstag zu diesem Vorhaben geäußert: „Wir wundern uns sehr über den Initiativantrag des Niederösterreichischen Landtags. Vor allem aber sind wir entsetzt über die Art und Weise, wie hier Politik gemacht wird.“ Der Zeitrahmen für die Beschlussfassung sei nämlich so eng gesetzt, dass die von dem Gesetz unmittelbar betroffenen Mobilfunkbetreiber keinerlei Gelegenheit hatten, ihre Position zu formulieren.
„Es ist untragbar, wie hier mit Unternehmen umgegangen wird, die in den Standort investieren und Arbeitsplätze schaffen,“ so Krammer weiter. „Wir haben unter strengen Lizenzauflagen enorme Investitionen getätigt, um im Land Niederösterreich eine optimale Mobilfunkversorgung sicherzustellen. Dafür sollen im Nachhinein Steuern eingehoben werden und die Betreiber erneut in die Tasche greifen.“
Durch die geplante Abgabe müsste tele.ring Mehrkosten von...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
18.12.2018

Der Kollektivvertragsabschluss für über 400.000 Beschäftigte im Handel ist unter Dach und Fach. Fünf Verhandlungsrunden waren nötig, bevor man sich gestern kurz vor Mitternacht einigte. Es gibt ...

Hausgeräte
17.12.2018

Das WMF KÜCHENminis-Raclette für Zwei hat einen Vergleichstest des Magazins Haus & Garten Test (Ausgabe 01/2019) unter sieben Raclettes bis 100 Euro gewonnen. Das Gerät wurde als „sehr gut“ ...

Produkte
14.12.2018

Saftiges Steak, knackiges Gemüse, knusprige Panini oder vielleicht doch lieber süße Waffeln? Die De‘Longhi MultiGrill-Modelle CGH1030D und CGH1012D bieten eine beinahe grenzenlose Grillvielfalt. ...

Erfreulich. Der Handel wird im nächsten Jahr verstärkt Personal aufstocken.
Branche
13.12.2018

Aufgrund der guten Konjunktur bleibt auch die Personalentwicklung bei den österreichischen Klein- und Mittelunternehmen stabil, wenn auch leicht rückläufig. Im Handel gab es jedoch stärkere ...

Willi Trumler begrüßte Sabine Wagner-Simhandl und Karl Zwiauer von der Babyhilfe St. Pölten in der Würth-Zentrale in Böheimkirchen.
E-Technik
13.12.2018

Würth Österreich feiert seinen Umsatzrekord mit einer vorweihnachtlichen Spende an die Babyhilfe St. Pölten.

Werbung