Direkt zum Inhalt
Telenot-Roadshow „Einbruchschutz“: Thomas Taferner (Telenot Österreich), Markus Plangger (SafeTech), Hansjörg Hölzl (Hölzl Elektroanlagen) sowie Martin Unfried und Karl Reich (beide Telenot).

Telenot: Roadshow mit Fokus Einbruchschutz

22.09.2015

Bei der Sicherheits-Infotour des Alarmanlagenherstellers informierten sich Experten über aktuelle Entwicklungen am Sicherheitstechnik-Markt. Nunmehr werden auch kostenlose Sicherheits-Checks für Wohnungen und Gebäude durch heimische Fachbetriebe angeboten. 

Über aktuelle Entwicklungen am Sicherheitstechnik-Markt informierten sich kürzlich Experten in Sachen Einbruchschutz: Die Österreich-Tochter des süddeutschen Alarmanlagenherstellers Telenot lud zur Roadshow exklusiv für Architekten, Planer, Alarmanlagenerrichter, Elektriker, Kriminalpräventions-Berater und Sicherheitsbeauftragte aus Wirtschaft und Industrie. Dabei stoppte die Info-Tour in Spielberg, Vösendorf, Linz und Salzburg.

Auf dem Programm standen etwa auch Smart-Home-Lösungen bei Gebäudeschutz, Produktinnovationen und die Übertragung von Alarmmeldungen – stellt doch der alsbaldige Wandel des Telefonnetzes hin zu ALL-IP die sichere Übertragung von Alarmmeldungen aus Einbruch- und Brandmeldeanlagen vor deutliche Herausforderungen: Bis Ende 2018 gilt es in Österreich, Zehntausende Festnetzanschlüsse auf IP-basierte Technologie umzustellen.

Telenot hat in Österreich nun eine landesweite Kampagne zum Thema Einbruchschutz gestartet: unter www.wir-machen-oesterreich-sicher.at können kostenlose Sicherheits-Checks für Wohnungen, Büros, Häuser sowie Gewerbe- und Industriegebäude durch autorisierte, heimische Fachbetriebe angefordert werden. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Am Beispiel von Secvest von Abus: Diese Alarmanlage lässt sich per Knopfdruck steuern – der aktuelle Systemstatus wird über ein optisches oder akustisches Signal gemeldet.
Branche
10.09.2017

Der heimische Markt für Alarmanlagen wuchs im Jahr 2016 deutlich langsamer als im Jahr zuvor. In Westösterreich entwickelte sich die Nachfrage zuletzt sogar rückläufig.

Per Klick am PC oder Tablet die eigene Alarmanlage konzipieren: Telenot entwickelte mit PlanSec die erste App zur Planung von zertifizierter Sicherheitstechnik.
Multimedia
01.08.2017

Mit PlanSec bringt Telenot neben der Webversion nun auch die erste App auf den Markt, mit der sich die Alarmanlage fürs eigene Zuhause selbst konzipieren lässt.

Telenot geht im September 2017 auf Österreich-Tournee – und adressiert an Fachbetriebe im Bereich der elektronischen Sicherheitstechnik und TGA-Planer.
Branche
27.06.2017

Der Alarmanlagenhersteller präsentiert Produkt-Innovationen, die Roadshow stoppt in Wien, Linz, Spielberg und Wattens.

Die OVE-Richtlinie ist wichtig für alle, die sch mit der Errichtung und Betrieb von Alarmanlagen beschäftigen.
Aktuelles
10.02.2017

Wer Alarm- und Überfallmeldeanlagen plant und errichtet und wartet, sollte sich die die neue OVE-Richtlinie R2 genauer anschauen. Ab sofort im Web-Shop erhältlich.

Martin Unfried ist der neue Leiter der Österreich-Niederlassung des deutschen Alarmanlagenherstellers Telenot.
Branche
13.01.2017

Der langjährig im Unternehmen tätige Martin Unfried übernimmt die Leitung der Österreich-Niederlassung des Aalener Alarmanlagenherstellers Telenot.

Werbung