Direkt zum Inhalt
Die elfte Ausgabe des „HTL-Oscars“ holt Technik-Talente ins Rampenlicht.

Technik fürs Leben-Preis 2018: „HTL-Oscar“ von Bosch als Karriere-Booster

16.10.2017

Alle Schüler in den HTL-Abschlussklassen sind mit ihren Diplomarbeitsprojekten teilnahmeberechtigt, die Anmeldefrist läuft bis 30. November 2017.

Österreichs Nachwuchstechniker im HTL-Abschlussjahrgang 2018 haben noch bis zum 30. November 2017 die Möglichkeit, ihre HTL-Diplomarbeitsprojekte zum elften Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe Österreich anzumelden. Die Technik-Talente hinter den künftigen Siegerprojekten werden mit der Auszeichnung und einem sechsmonatigen Praktikum bei Bosch in die Berufswelt starten.

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung von jungen Technik-Talenten an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) in Österreich. Dazu Angelika Kiessling, Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch-Gruppe Österreich und Initiatorin des Wettbewerbs: „Wir bei Bosch sind stolz darauf, jungen Techniktalenten und ihrem HTL-Diplomarbeitsprojekt eine aufmerksamkeitsstarke Bühne zu bieten. Alle, die dabei sind, haben die Möglichkeit, ihr Projekt und ihre technischen Lösungsansätze an jenen von anderen talentierten Schülerinnen und Schülern aus allen österreichischen Höheren Technischen Lehranstalten zu messen.“

Die jungen Technikerinnen und Techniker von morgen können ihre Diplomarbeits-Projekte kostenlos in den folgenden drei Kategorien einreichen: Mobilitätstechnik (alle Antriebsarten und Fahrzeugklassen), Industrietechnik und Energie- und Gebäudetechnik sowie Gebrauchsgüter.

Beim Wettbewerbsverfahren wird neben dem ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen besonderes Augenmerk auf die Anwendbarkeit und Praxistauglichkeit des jeweiligen Projekts gelegt. Ganz neu ist, dass auch der Bezug des Projektes zum Thema Digitalisierung und Vernetzung in die Bewertung mitaufgenommen wird.

Schülerinnen und Schüler können entweder einzeln oder in Teams von bis zu fünf Personen ihr Projekt für den Wettbewerb anmelden. Nach Anmeldung der Diplomarbeiten müssen diese bis April 2018 fertig gestellt und eingereicht werden, um am Wettbewerb teilzunehmen. Als glanzvoller Höhepunkt des Wettbewerbs findet im Mai 2018 in Wien die Preisverleihung statt. Im festlichen Rahmen werden die Siegerprojekte von einer hochkarätigen Jury prämiert.

Alle Nominierten werden darüber hinaus zu einem exklusiven Bosch-Motorsport-Event in Österreich eingeladen.

Die Jury des Technik fürs Leben-Preis 2018 setzt sich aus folgenden Persönlichkeiten zusammen: Prof. Dr. Bernhard Geringer (Vorstand des Instituts für Fahrzeugantriebe & Automobiltechnik, TU Wien), Maria Brandl (Stellvertretende Ressortleiterin Motor & Technik, Kurier), Dr. Gabriele Zuna- Kratky (Direktorin des Technischen Museums Wien), Prof. Dipl-Ing. Wolfgang Scharl (Abteilungsleiter technische Schulen im Bildungsministerium) und Dr. Klaus Peter Fouquet (Alleinvorstand der Robert Bosch AG).

Weitere Informationen zum Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich finden sich unter  

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bosch Serie 8 Kochfeld mit TFT-Touchdisplay
Hausgeräte
14.06.2018

Der Hausgerätehersteller Bosch darf sich nach fünf iF Design Awards nun auch über neun Red Dot Awards vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen freuen. In der Kategorie „Produktdesign“ konnten acht ...

Aus 2 mach jetzt 3: Erstmals wurden die etablierten Smart Automation und Intertool um die C4I – Connectivity for Industry – ergänzt
E-Technik
24.05.2018

Zwei Fachmessegrößen, gepaart mit einem Newcomer machten vom 15. bis 17. bzw. 18. Mai (Intertool) die Messe Wien zum heimischen Industrie-Hotspot. Mehr als 450 Aussteller aus dem In- und Ausland ...

Eyecatcher-Design: Die Tassimo My Way ist in Mystical Black, Majestic White und Deep Red erhältlich
Hausgeräte
15.05.2018

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – deshalb präsentiert Bosch mit seiner Tassimo My Way eine Kapselmaschine, welche die persönlichen Vorlieben von Genießern ins Rampenlicht stellt.

Der Vorstand der Weidmüller Gruppe um Elke Eckstein (Vorstand Operations und Chief Digital Officer), Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand) blickt zufrieden auf das Jahr 2017 zurück
E-Technik
24.04.2018

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 kann die Weidmüller Gruppe zurückblicken. Getragen von einem sehr guten Marktumfeld erwirtschaftete man einen Umsatz von 740,3 Millionen Euro.

Die WLAN-fähigen Hausgeräte können per Home Connect App einfach von unterwegs aus gesteuert werden
Hausgeräte
17.04.2018

„Seamless Life“ – dafür setzt sich Siemens Hausgeräte bei seinen digital vernetzten Geräten ein. Wer jetzt ein solches kauft, erspart sich 100 Euro.

Werbung