Direkt zum Inhalt
Mit der neuen Baureihe CUT35 präsentiert TDK Open frame-Netzteile von TDK-Lambda mit Dreifachausgang und 35 W Ausgangsleistung.

TDK: Erweiterung DC-DC-Wandler-Reihe & Baureihe CUT35

03.05.2017

TDK erweitert die DC-DC-Wandler-Reihe von TDK-Lambda in Briefmarkengröße, CCG, um neue 15 W-Modelle erweitert, und präsentiert auch die neue Baureihe CUT35 mit Dreifachausgang und 35 W Ausgangsleistung.

Die TDK Corporation hat den Leistungsbereich ihrer DC-DC-Wandler-Reihe von TDK-Lambda in Briefmarkengröße, CCG, um neue 15 W-Modelle erweitert. Die CCG15-Module kommen im Standardformat 25,4 x 25,4 mm² (1“ x 1“, 9,9 mm Bauhöhe), verfügen über einen 4:1-Weitbereichseingang, sind aufgrund Metallgehäuse rundum abgeschirmt und wenden sich in erster Linie an Anwendungen in Daten- und Telekommunikation, Industriesteuerungen, Rundfunk sowie tragbaren batteriebetriebenen Geräten.

Der Eingangsspannungsbereich beträgt wahlweise 9-36 V DC oder 18-76 V DC; der Ausgang liefert 3,3, 5, 12 oder 15 V DC bei Strömen von bis zu 4 A, wobei die Ausgangsspannung um +/-10 % einstellbar ist.

Der große Eingangsspannungsbereich hilft, Warenwirtschaftssteuerung, Vorratshaltung und Bauteilverfügbarkeit zu vereinfachen, denn er erlaubt, ein und dasselbe Modul an z.B. 12 und 24 V bzw. 24 und 48 V DC Nenneingangsspannung zu betreiben, so dass nicht mehr jede nominale Nenneingangsspannung einzeln bedient werden muss.

Die CCG15-Wandler haben einen Wirkungsgrad von bis zu 88 % und arbeiten bei Umgebungstemperaturen von ‑40° C bis +85 C. Zur Standardausstattung gehören neben der einstellbaren Ausgangsspannung eine Fern-Ein/Aus-Funktion, Überstrom- und Überspannungsschutz sowie eine 5-jährige Garantie.

Die CCG-Module sind voll isoliert mit einer Isolationsspannung zwischen Ein- und Ausgang von 1500 V DC und zwischen Ein- oder Ausgang und Gehäuse von 1000 V DC. Die Sicherheitszulassungen umfassen IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1; außerdem tragen die DC-DC-Wandler das CE-Zeichen gemäß Niederspannungsrichtlinie und RoHS2-Richtlinie.

CUT35

Mit der neuen Baureihe CUT35 präsentiert TDK Open frame-Netzteile von TDK-Lambda mit Dreifachausgang und 35 W Ausgangsleistung.

Die neue Reihe umfasst zwei Grundmodelle, CUT35-522 mit 5 V und ±12 V sowie CUT35-5FF mit 5 V und ±15 V. Separate Wandler für den 5V Hauptausgang und den Doppelausgang ±12 V bzw. ±15 V sorgen für eine unabhängige Regelung, so dass die Netzteile ohne Grundlast auskommen.

Durch Serienschaltung des Doppelausgangs können die Module auch als Dualnetzteile mit den Ausgangsspannungen 5 V und 24 V bzw. 5 V und 30 V eingesetzt werden.

Die flachen CUT35-Medizin-Netzgeräte belegen 50,8 x 101,6 mm² Grundfläche (2“ x 4“) bei nur 27 mm Höhe. In Verbindung mit dem Universaleingang (85-265 V AC) und einem Wirkungsgrad von bis zu 82 %, so der Hersteller, lassen sich die Schaltnetzteile in die Medizintechnik aber auch in der Prozesssteuerung, Rundfunktechnik, Prüf- und Messtechnik oder in Industrieausrüstungen integrieren.

Die konvektionsgekühlten Netzteile sind im Temperaturbereich zwischen -20 °C und +70 °C (lineares Derating von +55 bis +70 °C) einsetzbar. Überstromschutz und Überspannungsabschaltung sind Grundausstattung. Optional stehen neben der Open frame-Version mit Steckverbindern auch Modelle mit Abdeckung oder Montageplatte zur Verfügung.

Die Störaussendung der CUT35-Reihe entspricht EN 55011, EN 55022-B, FCC-B (leitungsgebunden wie abgestrahlt), die Störimmunität entspricht IEC 61000-4-2, -3, -4, -5, -6, -8, -11.

Die Netzteile verfügen sowohl über die Standard-Sicherheitszulassung gemäß EN/UL/CSA 60950-1 für Industrie- und Telekommunikationsbereiche, als auch über Zulassungen für Medizingeräte gemäß IEC60601-1, 3. Ausgabe (2xMOOP) und ANSI/AAMI ES 60601-1. Sie tragen das CE-Zeichen gemäß RoHS- und EU-Niederspannungsrichtlinie und haben drei Jahre Garantie.

TDK präsentiert seine Neuheiten:

# Smart Automation 2017, Linz, 16.-18.05., Halle DC, Stand 120 und

# PCIM 2017, Nürnberg, 16.-18.05., Halle 9, Stand 354

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung