Direkt zum Inhalt

T-Mobile wirft sich in die Arme von Orange – in Großbritannien jedenfalls

08.09.2009

Gemeinsam würden die beiden zum größten Mobilfunker der Insel anwachsen. Gespräche über ein Joint Venture wurden aufgenommen, ein Abschluss wird für Ende Oktober erwartet.

Am geplanten Gemeinschaftsunternehmen sollen beide Konzerne zu je 50 Prozent beteiligt sein. Dieses würde dann rund 28,4 Millionen Kunden versorgen und 9,4 Milliarden Euro erwirtschaften. Von der Fusion erwartet man sich Synergien im Wert von mehr als vier Milliarden.

"Nach Abwägung aller Möglichkeiten haben wir damit die beste unternehmerische Lösung im schwierigen britischen Markt getroffen", meint Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges. Sein Gegenüber bei der France Telecom, Gervais Pellissier, sagte, der neue stark positionierte Player werde nicht nur den Wettbewerb stärken. Auch für den Kunden bringe der Zusammenschluss zum Beispiel durch eine verbesserte Netzabdeckung zahlreiche Vorteile.

T-Mobile UK hat seit geraumer Zeit erhebliche Probleme. Der zweitgrößte europäische Mobilfunkmarkt wird von Vodafone, O2, Orange und Hutchison Whampoa hart umkämpft. Im ersten Quartal 2009 schrieb man einen Verlust von 1,1 Milliarden Euro. Um Orange UK steht's aber auch nicht besser: Man geht von einer Verschuldung von umgerechnet etwa 1,42 Mrd. Euro aus. Ein Großteil der kommenden Integrationskosten will man daher mit dem Abbau von Mobilfunkanlagen, der Rationalisierung des Shop-Netzes und der Optimierung der operativen Prozesse entstehen, hereinspielen, heißt es.

Der Vertragsschluss wird für Ende Oktober erwartet. Die gesamte Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrates der Deutschen Telekom, des Board of Directors von France Telecom sowie der Genehmigung durch die entsprechenden Wettbewerbsbehörden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

T-Mobile Sommeraktion mit dem Tarif My HomeNet um 9,99 Euro monatlich bis Jahresende, zudem hat die neue HomeNet Box verbesserte Angebote.
Branche
29.06.2017

Die My HomeNet Tarife kosten bei Erstanmeldung 9,99 Euro monatlich und die neue HomeNet Box hat verbesserte Features.

T-Mobile Vertreterin Barbara Holzbauer bei der Preisverleihung der connect Leserwahl. T-Mobile Austria ist zum vierten Mal in Folge beliebtester Mobilfunkanbieter Österreichs.
Branche
02.06.2017

T-Mobile wurde von den Lesern von connect zum vierten Mal in Folge zum beliebtesten Mobilfunkanbieter Österreichs gekürt.

Werbe-Sujet der T-Mobile Aktion
Branche
11.05.2017

Ab 11. Mai 2017 startet T-Mobile unter dem Motto „loyal ist nicht egal“ ein Aktionspreis-Angebot – dazu gehören Smartphones wie Huawei P10 und Samsung Galaxy S8 sowie S7.

Präsentierten anlässlich der T-Mobile Austria-Jahrespressekonferenz ein Umsatzwachstum (v.l.n.r.): CFO (bis April 2017) Stefan Gross, der zukünftige CFO Gero Niemeyer, CCO Maria Zesch und CEO Andreas Bierwirth.
Branche
02.03.2017

Die Eckpunkte der Entwicklung von T-Mobile Austria zeigen ein Umsatzzuwachs um drei Prozent auf 855 Mio. Euro, die Investitionen in LTE-Breitbandnetz sind weiter angestiegen, und die Datenmenge ...

Der T-Mobile-Lehrling Carmen Liftl im Servicebereich.
Branche
22.02.2017

T-Mobile sucht österreichweit 40 Lehrlinge. Dazu wurde eigens das Recruiting-Game Match! erstellt – das persönliche Kompetenzprofil des Bewerbers wird dabei abgefragt. Zudem startete T-Mobile ...

Werbung